SymbolbildII.jpg Foto: Joachim Böhme
QualitätsmanagementQualitätsmanagement

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Pflegeverständnis
  3. Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

DRK-Seniorenzentrum

Sonnenweg 2-4
51688 Wipperfürth

Tel: 02267-88270
Fax: 02267-882750
Mail: seniorenzentrum@pflegedienste-rsb.drk.de

„Die Kraft steckt in der Qualität.“
Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt. Philosoph

Unser Versprechen
Die Qualitätsentwicklung- und Sicherung geschieht in unserer Einrichtung nach den Überlegungs- und Arbeitsschritten im modernen Qualitätsmanagement, dem PDCA- Zyklus. Zur Verwirklichung der Qualitätsziele verpflichten wir uns die Forderungen nach § 113 des SGB XI, Maßstäbe und Grundsätze zur Sicherung und Weiterentwicklung der  Qualität einzuführen, aufrecht zu halten, zu prüfen und zu verbessern. Die Umsetzung des Leitbildes ist unser gemeinsames Ziel. Zufriedene Bewohner sichern die Zukunft des Trägers. Die Qualität unserer Leistungen ist dafür die Voraussetzung. Diese wollen wir sichern und weiter ausbauen.

Kontrolle durch Qualitätsbeauftragte
Im Rahmen des Qualitätsmanagement arbeiten unsere Mitarbeiter interdisziplinär, wie beispielsweise in den regelmäßig stattfindenden Qualitätszirkeln, zusammengesetzt aus Pflegedienstleitung, Mitarbeitern aus der Pflege und Hauswirtschaft, Wohnbereichsleitungen und Qualitätsbeauftragtem. Hier  werden immer wieder Verfahrensanweisungen und Pflegestandards erstellt und überarbeitet, um nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Pflege zu arbeiten. Um eine qualitativ hochwertiges Pflege- und Betreuungsangebot zu erreichen werden die Mitarbeiter der Einrichtung im Umgang mit den Menschen mit Demenz und zeitgemäßer Pflege regelmäßig begleitet und geschult.  

Experten- und Pflegestandards
Pflegestandards sind die zentralen Elemente jeglicher Pflegequalität. Sie erfüllen prinzipiell zwei Erfordernisse. Sie erzeugen Qualität durch präzise Richtlinien und sichern sie gleichzeitig. Wir beachten die Expertenstandards und setzen diese präzise um. Ein weiteres Instrument ist die Pflegevisite, eine Form des Controllings bzw. der Fachberatung im Rahmen des pflegerischen Managements, in das der Bewohner und ggf. Angehörige aktiv einbezogen werden.  

Pflege nach Plan
Pflegeplanung ist ein Arbeitsinstrument, mit der der individuelle Pflegeprozess gesteuert, sowie das Pflege- und Betreuungsangebot gezielt angelegt und schließlich reflektiert werden kann. Sie beinhaltet die Kontrolle darüber, ob die angestrebten Ziele mit den durchgeführten pflegerischen und therapeutischen Maßnahmen erreicht werden können. Somit wird eine Verbesserung der Pflegequalität erreicht und sichtbar gemacht. Sie orientiert sich an den Ressourcen, Problemen und Bedürfnissen der Bewohner unter Einbeziehung der Aktivitäten des täglichen Lebens.  

Ernährung
In unserem Haus wird größter Wert auf eine altersgerechte und abwechslungsreiche Ernährung gelegt. Wir gewährleisten eine ballaststoff- und vitaminreiche Versorgung unserer Bewohner und legen besonderes Gewicht auf Frische und Qualität der Lebensmittel. Wir beziehen fast ausschließlich Frischfleisch, Salat und Gemüse entsprechend der Saison von den Händlern der Umgebung. 

Fortbildungen
Für alle Mitarbeiter in der Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft werden regelmäßige Schulungen, Fort- und Weiterbildungen veranstaltet. Denn die Pflege unserer Bewohner gestaltet sich nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. In Zusammenarbeit mit den umliegenden Krankenhäusern, Sanitätshäusern, Ärzten und Referenten aus allen wichtigen Fachgebieten (z.B.: Diabetes, Hygiene, Pflege, Palliativpflege, Demenz, Dokumentation, Recht in der Pflege, Lagerungstechniken nach Kinästhetik und Bobath und vieles weitere mehr ) werden nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis geübt und regelmäßig überprüft. Dadurch erhält die Pflege in ihrer Ausübung eine hohe Sicherheit und Qualität.  

Das kontinuierliche Verbesserungsprinzip ist unser Weg und der gemeinsame Weg mit den Bewohnern ist unser Ziel.