DRK Presseinformationen https://www.drk-ah-wipperfuerth.de de DRK Wed, 01 Feb 2023 19:02:33 +0100 Wed, 01 Feb 2023 19:02:33 +0100 TYPO3 EXT:news news-261 Mon, 02 Jan 2023 09:40:36 +0100 Heiligabend im DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/heiligabend-im-drk-seniorenzentrum.html Musikverein Wipperfürth stimmt auf die Feierlichkeiten ein. Musikalisch läutete man den Heiligen Abend im DRK-Seniorenzentrum ein. Während der Kaffeezeit besuchte der Musikverein Wipperfürth den Sonnenweg und spielte einige altbekannte Stücke im Außengelände des Hauses. Während Die Bewohner*innen von Sonnenweg und Sonnengarten gemeinsam den Heiligabend mit Musik, Gedichten und Geschichten feierten, bleiben die Bewohner*innen der Wohngruppen Gaulbach und Herbstmühle unter sich und genossen die Zeit bei Gesang, guter Laune und gutem Essen. Selbstverständlich durfte die Bescherung am Tannenbaum nicht fehlen. 

Und für alle, die gerne dabei gewesen wären, haben wir hier eine kleine Hörprobe des Auftritts vom Musikverein Wipperfürth zusammengestellt. 

]]>
news-260 Thu, 22 Dec 2022 07:53:00 +0100 Wortgottesdienst zum 4. Advent /aktuelles/news/meldung/wortgottesdienst-zum-4-advent.html Stimmungsvolle Atmosphäre in der Kapelle. Anlässlich des 4. Advents trafen sich die Bewohner*innen des DRK-Seniorenzentrums zum Wortgottesdienst. In der stimmungsvollen Atmosphäre der Kapelle kam dabei schon jetzt eine ganz besondere Weihnachtsstimmung auf - vor allen Dingen als am Ende des Gotterdienstes lediglich das Licht des Adventskranzes brannte. 

]]>
news-259 Thu, 22 Dec 2022 07:42:10 +0100 Tambourcorps Wipperfürth zu Gast im DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/tambourcorps-wipperfuerth-zu-gast-im-drk-seniorenzentrum.html Eine schöne Tradition. Seit vielen Jahren ist der Besuch des Tambourcorps Wipperfürth ein festes Programmpunkt im vorweihnachtlichen Terminkalender im DRK-Seniorenzentrum. Umso mehr freuten sich die Bewohner*innen als es auch diesmal - kurz vor Weihnachten - soweit war.  Wortwörtlich mit Pauken und Trompeten bezogen sie im Garten des ANTONIE KERSTING-Hauses sowie im Innenhof des HANS HERMANN VOSS-Hauses Stellung und gaben einige bekannte Weihnachtsstücke zum besten. So konnten die Bewohner*innen das Konzert sowohl im Garten und vom Balkon als auch von ihren Zimmerfenstern aus genießen. 

]]>
news-258 Tue, 20 Dec 2022 10:20:26 +0100 DANKESCHÖN an die ehrenamtlichen Helfer*innen im DRK-Seniorenzentrum. /aktuelles/news/meldung/dankeschoen-an-die-ehrenamtlichen-helferinnen-im-drk-seniorenzentrum.html Ehrenamt ist keine Arbeit, die nicht bezahlt wird. Es ist eine Arbeit, die unbezahlbar ist. Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und bietet eine wunderbare Gelegenheit, an all die lieben Menschen zu denken, die uns im Jahr 2022 ein Stück begleitet haben.  Ganz besonders denken wir im DRK-Seniorenzentrum dann auch immer an unsere ehrenamtlichen Helfer*innen, die uns immer wieder tatkräftig zu Seite stehen - bei Festen, Ausflügen und Angeboten. Sie sind einfach für alles offen und schenken uns und unseren Bewohner*innen so viel Zeit und Herzlichkeit. Und deswegen geht heute ein riesengroßes 

DANKESCHÖN

an all die Männer und Frauen, die ihre Freizeit den Bewohner*innen im DRK-Seniorenzentrum schenken.

Im Moment unterstützen sie uns sogar dabei, einen Wohlfühlraum für unsere Bewohner*innen herzurichten. Selbst Tapete abreißen ist für diese Herzensmenschen nicht zu schwer. 

 

]]>
news-257 Tue, 20 Dec 2022 10:11:33 +0100 Gedanken zu Weihnachten /aktuelles/news/meldung/gedanken-zu-weihnachten.html Nachzulesen im Testbereich des DRK-Seniorenzentrums Schneidern, hämmern, basteln - hier bei uns im Haus...

So wie es Detlev Jöcker in seinem Weihnachtslied "Dicke rote Kerzen" singt, geht es auch im DRK-Seniorenzentrum zu. An allen Ecken entstehen weihnachtliche Basteleien, die dann die Wohnbereiche, Flure und Zimmer verschönern. 

Im Testbereich des DRK-Seniorenzentrums, wo Besucher*innen auf das Ergebnis ihres Coronatests warten, haben die Bewohner*innen jetzt ihre persönlichen Gedanken zu Weihnachten auf kleine Sterne geschrieben und aufgehangen. 

]]>
news-256 Tue, 20 Dec 2022 10:08:04 +0100 Einstimmung auf Weihnachten /aktuelles/news/meldung/einstimmung-auf-weihnachten.html Harfenkonzert im DRK-Seniorenzentrum In der stimmungsvollen Atmosphäre der hauseigenen Kapelle fand für die Bewohner*innen des HANS HERMANN VOSS-Hauses zur Einstimmung auf Weihnachten ein Harfenkonzert statt. Viele altbekannte Weihnachtslieder erklangen und weckten zahlreiche Erinnerungen bei den anwesenden Gästen. 

 

]]>
news-255 Fri, 16 Dec 2022 09:47:52 +0100 Stimmen von der Weihnachtsfeier des ANTONIE KERSTING-Hauses /aktuelles/news/meldung/stimmen-von-der-weihnachtsfeier-des-antonie-kersting-hauses.html Der größte Chor vom Sonnenweg Am Dienstag versammelten sich die Bewohner*innen des ANTONIE KERSTING-Hauses zur traditionellen Weihnachtsfeier in der Cafeteria. Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken mit leckerem Kuchen sorgte der Musiker und Entertainer Björn Wagner an diesem Tag für gute Stimmung.  Angefangen vom Musizieren mit Keyboard und Gesang über die Luftballonmodellage bis hin zum lustigen Weihnachtsmann, war für jeden etwas dabei.

Zwischendurch wurden immer wieder altbekannte  Weihnachtslieder gesungen. Wie schön, der größte Chor vom Sonnenweg klingen kann, haben wir Ihnen im folgenden Mitschnitt zusammengestellt.

>> Hier geht's zur Audiodatei <<

 

]]>
news-254 Fri, 09 Dec 2022 09:46:32 +0100 Nikolaus im DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/nikolaus-im-drk-seniorenzentrum.html Lasst uns froh und munter sein... Mit seinem prall gefüllten Sack stapfte der Nikolaus am Dienstag über die Wohnbereiche und überraschte die Bewohner*innen im DRK-Seniorenzentrum mit einem Schokonikolaus und selbstgebastelten Weihnachtskarten. Mit seinem roten Mantel sorgte er schnell für eine tolle Stimmung und zauberte vielen Bewohner*innen ein Lachen ins Gesicht.  

]]>
news-252 Tue, 06 Dec 2022 15:29:43 +0100 JRK zu Gast im DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/jrk-zu-gast-im-drk-seniorenzentrum.html Kinder überraschen Senior*innen mit selbstgebastelten Weihnachtspräsenten. Mit liebevoll gestalteten Karten und Weihnachtsdeko besuchte das Jugendrotkreuz aus Rösrath unter der Leitung der ersten Vorsitzenden Ingeborg Schmidt das DRK-Seniorenzentrum am Sonnenweg. In der weihnachtlich geschmückten Kapelle überreichten die Kinder ihre Präsente an die Senior*innen und trugen einige Weihnachtslieder vor. Nicht zuletzt dadurch kam schnell eine besinnliche Stimmung auf und so manche/r Bewohner*in ließ sich zum mitsingen animieren. 

 

]]>
news-251 Sun, 04 Dec 2022 10:57:00 +0100 Musik zum 2. Advent /aktuelles/news/meldung/musik-zum-2-advent.html Alle Jahre wieder... Es weihnachtet sehr im DRK-Seniorenzentrum... 

Plätzchen backen, Gedichte schreiben, Lieder singen, Punsch trinken, Weihnachtsdeko basteln, Kerzen anzünden und viele mehr. Heute, zum 2. Advent, haben die Bewohner*innen des DRK-Seniorenzentrums ein Lied für Sie aufgenommen und gemeinsam ein Gedicht aufgesagt. Hören Sie rein und nehmen Sie die Weihnachtsstimmung mit nach Hause.

>> Hier geht's zur Aufnahmen <<

]]>
news-248 Thu, 01 Dec 2022 08:57:45 +0100 Wipperfürths kleinster Weihnachtsmarkt /aktuelles/news/meldung/wipperfuerths-kleinster-weihnachtsmarkt.html DRK-Seniorenzentrum baut sich einen eigenen Weihnachtsmarkt Wer am Wochenende rund um den Sonnenweg in Wipperfürth unterwegs war, mag sich gewundert haben, warum es hier so köstlich nach Waffeln und Punsch duftet. Grund dafür war der wohl kleinste Weihnachtsmarkt in Wipperfürth, den das DRK-Seniorenzentrum eigens für seine Bewohner*innen und deren Angehörige aufgebaut hatte.

Neben den wohlduftenden Köstlichkeiten wurden an einer Weihnachtshütte handgefertigte Dekoartikel, Marmeladen, Liköre und Handarbeits-Produkte angeboten. Diese wurden im Vorfeld von den Bewohner*innen gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen des Sozialen Dienstes gebaut, gestrickt, gebastelt und gekocht.  

„Viele Bewohner*innen nutzten die Gelegenheit, bei einer Tasse Punsch und süßen Köstlichkeiten die stimmungsvolle Atmosphäre eines Weihnachtsmarktes gemeinsam mit ihren Angehörigen zu genießen“, erklärt Bettina Schicha vom Sozialen Dienst die Idee des Weihnachtsmarktes. „Gerade für immobile Bewohner*innen werden solche Erlebnisse irgendwann immer seltener.“ Umso schöner, dass das Wetter mitspielte und viele bis in die Abendstunden im Außengelände verweilen konnten. 

Untermalt wurde die kurzweilige Veranstaltung von dem Schlager-Duo „Stephanie und Frank“, die vom Balkon des HANS HERMANN VOSS-Hauses aus das komplette Außengelände mit ihrem weihnachtlichen Potpourri beschallten. Darüber hinaus beteiligten sich die Bewohner*innen an der Programmgestaltung und trugen Gedichte und Weihnachtslieder vor.

 

]]>
news-247 Tue, 29 Nov 2022 12:19:34 +0100 Was für eine schöne Überraschung... /aktuelles/news/meldung/was-fuer-eine-schoenes-ueberraschung.html Wipperfürther Bügermeisterin verteilt Weckmänner. Am 1. Advent besuchte die Wipperfürther Bürgermeisterin Anne Loth das DRK-Seniorenzentrum am Sonnenweg in Wipperfürth und überreichte kleine Weckmänner an die Bewohner*innen. Diese zeigten sich sehr erfreut über diesen unerwarteten Besuch, die netten Gespräche und die Zeit, die sich Bürgermeisterin Loth nahm.

]]>
news-246 Wed, 23 Nov 2022 11:42:18 +0100 Besuch der Weihnachtsausstellung /aktuelles/news/meldung/besuch-der-weihnachtsausstellung.html Kaffee trinken unter Palmen. Mitte November machte das ANTONIE KERSTING-Haus einen Ausflug zum Gartencenter Kremer nach Remscheid, um die diesjährige Weihnachtsausstellung zu besuchen. Unter Palmen, mit Lichtern geschmückt,  wurde in gemütlicher Runde gemeinsam Kaffee getrunken und Kuchen gegessen. Anschließend machten sich die BewohnerInnen noch einmal auf den Weg durch die Ausstellung, um sich nach der ein oder anderen Weihnachtsdeko umzuschauen. Dabei wurden die Einkaufstaschen und Rollatoren ordentlich gefüllt. Weihnachtskränze und -sterne wurden  mitgenommen. Auf der Rückfahrt ging es, auf Wunsch der Teilnehmer*innen durch Hückeswagen zurück nach Wipperfürth. 

]]>
news-245 Mon, 21 Nov 2022 14:53:44 +0100 Die ersten Weihnachtsvorboten /aktuelles/news/meldung/die-ersten-weihnachtsvorboten.html Plätzchenbacken im HANS HERMANN VOSS-Haus. Hoch motiviert und mit großer Vorfreude trafen sich die Bewohner*innen des HANS HERMANN VOSS-Hauses heute zum gemeinsamen Plätzchenbacken. Beim Teigkneten und Fleischwolf drehen wurden einige Erinnerungen geweckt und Geschichten von früher ausgetauscht.

Beim anschließenden Plätzchenessen waren sich alle einige: Schöner kann man sich doch fast gar nicht auf Weihnachten einstimmen. 

]]>
news-244 Tue, 15 Nov 2022 10:52:11 +0100 Laternensingen /aktuelles/news/meldung/laternensingen.html Kita-Kinder überraschen die Bewohner*innen im DRK-Seniorenzentrum. "Ich geh' mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.." schallte es in der vergangenen Woche durch den Innenhof im DRK-Seniorenzentrum. Schuld daran waren die Wipperfürther Kita-Kinder, die mit ihren selbstgebastelten Laternen zu Besuch kamen und so mächtig Abwechslung in den Vormittag brachten.  Gemeinsam wurden Martinslieder gesungen und die Sankt Martins-Geschichte vorgetragen. Als Dank für ihren Besuch erhielten die Kinder noch einen kleinen Weckmann und zogen singend mit ihren bunten Laternen weiter. 

Die Bewohner*innen im HANS HERMANN VOSS-Haus durften sich über den Besuch des Don Bosco-Kindergartens freuen; das ANTONIE KERSTING-Haus hatte Besuch vom Ev. Kindergarten Sonnenkäfer. 

]]>
news-243 Fri, 11 Nov 2022 11:29:17 +0100 Kino-Abend im ANTONIE KERSTING-Haus /aktuelles/news/meldung/kino-abend-im-antonie-kersting-haus.html Ingrid Bergmann und Humphrey Bogart waren "zu Gast" im DRK-Seniorenzentrum. Am vergangenen Montag verwandelte sich die Kapelle des DRK-Seniorenzentrums kurzerhand in einen Kinosaal. Der Film "Casablanca" mit Ingrid Bergman und Humphrey Bogart war ein Publikumsmagnet und sorgte für volle Reihen vor der Leinwand. Kein Wunder! Wurde doch vorab mit dem Original Kinoplakat Werbung für diese Veranstaltung gemacht. Passend dazu hatte der Soziale Dienst Popcorn vorbereitet, so dass man es in den Reihen nur so rascheln hörte. 

]]>
news-242 Fri, 11 Nov 2022 11:14:33 +0100 Weinfest im ANTONIE KERSTING-Haus /aktuelles/news/meldung/weinfest-im-antonie-kersting-haus.html Die Zauberharfe verzauberte mit ihren Klängen. Ein Musikalisches Weinfest erwartete die Bewohner*innen jetzt im ANTONIE KERSTING-Hauses. Neben leckeren Weinen und weiteren Getränken wurden den Bewohner*innen dazu passend Brezeln, Laugenstangen und Trauben serviert. Musikalisch begleitet wurde das Fest von fünf Harfenspielerinnen; der Soziale Dienst trug kurzweilige Herbst-Geschichten vor. Besonderes Highlight des Nachmittags war die Zauberharfe, die einige Bewohner*innen anschauen und auch ausprobieren durften. 

Erst mit Einbruch der Dunkelheit endete ein wirklich stimmungsvolles und schönes Fest. 

 

 

]]>
news-241 Thu, 10 Nov 2022 09:10:52 +0100 Hüttengaudi /aktuelles/news/meldung/huettengaudi.html Bestes Wetter und ausgelassene Stimmung herrschte bei der Hüttengaudi des HANS HERMANN VOSS-Hauses. Ende Oktober war es wieder Zeit für die "Hüttengaudi" im DRK-Seniorenzentrum. Eingeladen waren alle Bewohner*innen des HANS HERMANN VOSS-Hauses sowie die Angehörigen, die gerade zu Besuch waren. Die Hüttengaudi sollte zum „Vorbeikommen“ einladen. Kürbiswaffeln wurden von den ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen gemeinsam mit den Bewohner*innen abgebacken und angeboten. Mit zünftiger Musik im Hintergrund herrschte ein reges Treiben und eine Unbeschwertheit, die in den „Corona-Zeiten“ so manches Mal vermisst wurde. Die Musik regte zum Tanzen und Mitsingen an. 

Im Vorfeld der Veranstaltung hatte das Hausmeisterteam eine Hütte aufgebaut, die auch für anschließende Veranstaltungen genutzt werden kann. In die Vorbereitungen wurden die Bewohner*innen mit einbezogen. So mussten  Dekoartikel auf die Tische platziert werden, Servietten gefaltet und ein bisschen „gekrost“ werden. Dabeisein war alles! Die Männer halfen unterdessen dann beim Kehren des Innenhofes.  

]]>
news-240 Thu, 10 Nov 2022 08:54:40 +0100 HANS HERMANN VOSS-Haus gedenkt der Verstorbenen /aktuelles/news/meldung/hans-hermann-voss-haus-gedenkt-der-verstorbenen.html Stimmungsvolle Gedenkfeier bot noch einmal die Möglichkeit, Abschied zu nehmen. In Gedenken an die Verstorbenen des HANS HERMANN VOSS-Hauses fand jetzt eine Gedenkfeier statt. In Zusammenarbeit mit dem Bestattungshaus Spicher-Felder hatten die Mitarbeiter*innen des Sozialen Dienstes die Veranstaltung geplant. Hier bot sich für die Mitarbeiter*Innen, Angehörige und Bewohner*innen noch einmal die Gelegenheit, sich an die Verstorbenen zu erinnern und gemeinsam Abschied zu nehmen. Untermalt wurde die Feier durch Harfenmusik und Gesang. Bei Kaffee und Kuchen fand der Nachmittag seinen Abschluss und ermöglichte den liebevollen Austausch über die Verstorbenen.

]]>
news-239 Tue, 25 Oct 2022 12:17:58 +0200 Neues aus der Werkstatt Dementi /aktuelles/news/meldung/neues-aus-der-werkstatt-dementi.html Vorbereitungen für Weihnachten laufen auf Hochtouren. In der Werkstatt Dementi wird wieder allerhand gebastelt und gewerkelt. Mit dem Ziel, Altes in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden in der Werkstatt Dementi nachhaltige Upcycling Ideen umgesetzt. Aktuell unterstützen die Bewohner bei der Herstellung von Dekoartikeln für die Weihnachtszeit sowie für die Innenraumgestaltung. "Es ist schön zu sehen, wie gerne die Männer in die Werkstatt Demeni kommen und alt erlernte, vertraute Handwerkstechniken wieder aufleben lassen", sagt Bettina Schicha vom Sozialen Dienst im HANS HERMANN VOSS-HAUS. 

]]>
news-238 Mon, 10 Oct 2022 12:13:00 +0200 Mit der Rikscha durch Wipperfürth /aktuelles/news/meldung/mit-der-rikscha-durch-wipperfuerth.html Alte und neue Ecken per Rad entdecken. Ein ganz besonderes "Schmankerl" hatte der Soziale Dienst für Anfang Oktober in den Ausflugsplan notiert. Mit einer E-Rikscha der Ökumenischen Initiative Wipperfürth konnten die Bewohner*innen einen Tag lang durch Wipperführt kutschiert werden und bei einer 15-minütigen Rundfahrt durch die Hansestadt ihre Lieblingsecken besuchen. Zahlreiche Bewohner*innen nahmen dieses Angebot an und plauderten während der Fahrt und auch noch Tage später über dieses kleine Abenteuer. 

 

]]>
news-237 Fri, 30 Sep 2022 12:07:00 +0200 Herbstfest des HANS HERMANN VOSS-Haus /aktuelles/news/meldung/herbstfest-des-hans-hermann-voss-haus.html Akkordeonorchester war ein Stimmungsgarant. Ende September war es endlich wieder soweit: Das Herbstfest des HANS HERMANN VOSS-Hauses!

Los ging es mit einem Kaffeetrinken mit ausgewählten Kuchen an herbstlich dekorierten Tafeln, ehe das Akkordeonorchester einige Stücke zum Besten gab. Bei ausgelassener Stimmung lud die zünftige und beschwingte Musik zum Tanzen, Mitsingen und Schunkeln ein. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer*innen, so dass alle Wohngruppen an der fröhlichen Veranstaltung teilnehmen konnten.  

]]>
news-236 Mon, 01 Aug 2022 12:03:00 +0200 Ausflug in den Wildpark nach Wiehl /aktuelles/news/meldung/ausflug-in-den-wildpark-nach-wiehl.html Picknick im Wald überraschte die Teilnehmer*innen. Umgeben von Wald und Natur genoss eine Kleingruppe des HANS HERMANN VOSS-Hauses eine kleine Auszeit beim Ausflug in den Wildpark. Die Bewohner*innen hatten sichtlich Freude am Füttern und Beobachten der Tiere und genossen den kleinen Spaziergang durch den Wald. Mitten im Wald bauten die Mitarbeiter*innen des Sozialen Dienstes dann ein „Picknick“ mit Eiskaffee und Kuchen auf. Eine schöne Überraschung an diesem abwechslungsreichen Tag. 

 

]]>
news-235 Tue, 03 May 2022 11:50:37 +0200 Frühlingsfest /aktuelles/news/meldung/fruehlingsfest.html Im HANS HERMANN VOSS-Haus wird wieder gefeiert. Ende April wurde im HANS HERMANN VOSS-Haus das traditionelle Frühlingsfest gefeiert. Bei Kaffee, Kuchen, Musik und guter Stimmung nutzen die Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen die Gelegenheit, zwei eigene Maibäume im Innenhof zu schmücken und aufzustellen. Diese Bäume wurden einen Tag zuvor mit Erlaubnis des Waldbesitzers, gemeinsam mit Bewohnern der Werkstatt Dementi auf einem nahegelegenen Waldstück ausgewählt und geschlagen.

 

Als besonderes Highlight besuchten die Kinder des Don Bosco Kindergartens nach langer Zeit einmal wieder das DRK-Seniorenzentrum und unterstützten die Bewohner*innen beim Schmücken der Bäume. Gleichzeitig brachten sie Selbstgebasteltes mit, was ebenfalls an die Maibäume gehangen wurde. 

Es herrschte ein reges Treiben im Innenhof und auch das Kaffee trinken mit einer großen Kuchenauswahl und einer Maibowle fand überwiegend draußen statt. Das ganze Fest wurde mit frühlingshafter Musik untermalt und die Kinder brachten sich mit einer kleinen Polonaise durch den Innenhof für alle teilnehmenden Bewohne*innen in Szene.

]]>
news-234 Tue, 03 May 2022 11:45:16 +0200 Gedenkfeier im HANS HERMANN VOSS-Haus /aktuelles/news/meldung/gedenkfeier-im-hans-hermann-voss-haus.html Angehörige, Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen gedenken gemeinsam den Verstorbenen Bewohner*innen. Unter dem Motto "Familie" feierte das HANS HERMANN VOSS-Haus jetzt eine Gedenkfeier für die Verstorbenen des Hauses. Gestaltet wurde die Gedenkfeier vom Sozialen Dienst in enger Zusammenarbeit mit dem Bestattungshaus Spicher-Felder, welches schon seit vielen Jahren die Gedenkfeiern im DRK-Seniorenzentrum bei der Gestaltung und Umsetzung unterstützt. 

Eingeladen dazu waren die Angehörigen der verstorbenen Bewohner*innen, Hospizmitarbeiter*innen sowie Mitarbeiter*innen und Bewohner*innen, die die Verstorbenen in den letzten Monaten begleitet haben.

Untermalt wurde die Gedenkfeier durch Instrumentalstücke, die live mit der Geige gespielt wurden. Im Anschluss gab es noch die Möglichkeit bei einem Umtrunk mit den Angehörigen Erinnerungen an „Alte Zeiten“ auszutauschen und die Zeit noch einmal Revue passieren zu lassen.

]]>
news-231 Tue, 26 Apr 2022 10:04:26 +0200 Einweihung der Keyser-Stube im DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/einweihung-der-keyser-stube-im-drk-seniorenzentrum.html Spende der Keyser-Stiftung machte eine Umgestaltung möglich Nach vier Jahren intensiver Nutzung war es an der Zeit, die Keyser-Stube im DRK-Seniorenzentrum genau nach den Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner*innen neu herzurichten. Der Raum, der für Einzel- und Gruppenangebote der an Demenz erkrankten Bewohner*innen genutzt wird, wurde grundlegend neu konzipiert und dem Thema "Wald" angelehnt.

Dank an Spender

In einer kleinen Feierstunde wurde der neue Raum jetzt eingeweiht und den geladenen Gästen und Bewohner*innen vorgestellt. Miranda Wirth, Einrichtungsleitung des DRK-Seniorenzentrums, sowie Bettina Schicha, Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes und verantwortlich für die Umgestaltung, begrüßten ganz besonders die Sponsoren und Spender*innen. Möglich gemacht wurde die Umgestaltung durch eine Spende in Höhe von 4.678,68€ von der Jochen, Lore-Marie und Astrid Keyser-Stiftung. Darüber hinaus unterstützten zahlreiche Angehörige die Renovierung der Keyser-Stube durch ihren Einkauf und ihre Spenden während des Adventsmarktes und in der Vorweihnachtszeit. Allen voran die Familie Est-Schumacher, die für die Umgestaltung des Raumes noch einmal 500,00 € spendete.

Bereits 2018 wurde die damalige Keyser-Stube von der Jochen, Lore-Marie und Astrid Keyser-Stiftung aus Spenden anlässlich der Trauerfeier von Lore-Marie Keyser ausgestattet. Aus dieser Zeit ist der Kontakt zwischen der ehemaligen Bewohnerin und den Angehörigen nicht abgerissen und der "Wohlfühlaspekt" der Bewohner*innen dieser Einrichtung liegt der Familie Keyser weiterhin sehr am Herzen.

Bedürfnisorientiertes Angebot

Bettina Schicha zeigte den anwesenden Gästen in einem kurzweiligen Film die Entstehungsgeschichte des Raumes und erläuterte die einzelnen Arbeitsschritte. In Zusammenarbeit mit dem Schreiner Thomas Lennefer entstanden widerstandsfähige und hochwertige Möbel, darunter unter anderem ein Aktionstisch mit unterschiedlichen Einlegeplatten und Wannen für Sinnesübungen, der mit dem Rollstuhl unterfahrbar ist. An den Wänden laden Tast-Kisten zum Erkunden ein; eine Musikbox kann die Wohlfühlangebote untermalen. In Zusammenarbeit mit der Seilerei im Freilichtmuseum wurden Seile in unterschiedlichen Stärken und Längen gefertigt. Ein weiteres Highlight des Raumes ist der Schaukelbalken. Hier können die Bewohner*innen, eingehüllt in ein Yogatuch, unter Anleitung sanft schaukeln und zur Ruhe kommen.

Das neue Konzept lädt zum Mitmachen ein

Dieses Angebot nahm Astrid Keyser, Vorstandsvorsitzende der Keyser-Stiftung, gerne an und testete die Schaukelvorrichtung noch während der Einweihungsfeier. Die geladenen Gäste zeigten sich beeindruckt von der Schlichtheit des Raumes, der doch so viele Möglichkeiten bietet. Vor allem auch, weil immer wieder Bewohner*innen der Wohngruppe in den Raum kamen und sich an den angebotenen Beschäftigungsmöglichkeiten interessiert zeigten. Insbesondere für Astrid und Jochen Keyser, die sich an die Zeit mit der Mutter/Ehefrau im DRK-Seniorenzentrum erinnerten, war diese Einweihung sehr emotional.

"Da wünschte ich mir, dass meine Mutter diesen neuen Raum hätte so genießen können, wie die Bewohner es nun können, und wir hier hätten nochmal zusammen schaukeln können," schwelgt Astrid Keyser in Erinnerungen.

]]>
news-233 Mon, 25 Apr 2022 11:01:00 +0200 Manege frei /aktuelles/news/meldung/manege-frei.html Bewohner*innen des HANS HERMANN VOSS-Hauses besuchen eine Zirkusvorstellung. Im April gastierte ein kleiner Familienzirkus in Wipperfürth. Der Soziale Dienst im HANS HERMANN VOSS-Haus nahm diese Gelegenheit gerne zum Anlass, um mit einige Bewohner*innen die kurzweilige Vorstellung zu besuchen. Dank der freundlichen Unterstützung einiger Angehöriger und den ehrenamtlichen Helfer*innen konnten zahlreiche Bewohner*innen an dem Ausflug teilnehmen.

Gemeinsam machte man sich zu Fuß auf den Weg zu den „Ohler Wiesen“, wobei dieses Erlebnis allein schon einen Ausflug wert gewesen wäre.  Die Stimmung war ausgelassen und jeder freute sich auf die Vorstellung

In der Zirkusmanege wurden die Bewohner*innen noch einmal an frühere Zeiten erinnert und durch das Programm verzaubert. Sie genossen das abwechslungsreiche Programm und die Zuckerwatte, die noch einmal Erinnerungen an Kindertage weckte.  

]]>
news-232 Wed, 20 Apr 2022 10:48:00 +0200 Ostern im DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/ostern-im-drk-seniorenzentrum.html Da lachen ja die Hühner... Das schöne Wetter der letzten Tage nutzten die Bewohnerinnen und Bewohner im DRK-Seniorenzentrum um sich auf vielfältige Weise auf das Osterfest vorzubereiten. Es wurden Osterdekorationen gebastelt und natürlich Ostereier gefärbt. 

Ostersonntag gab es dann tierischen Besuch im DRK-Seniorenzentrum. Nicht nur der Osterhase, der während seiner Arbeit tatkräftig von einem Bewohner als unterstützt wurde, besucht die Bewohnerinnen und Bewohner. Auch Frodo, der kleine Zwerg-Seidenhahn, und seine Damen Tilda und Helmi besuchten das DRK-Seniorenzentrum und sorgten für ausgelassene Stimmung im Innenhof. Da die kleinen Tiere so zahm waren, kamen auch immobile Bewohner*innen in den Genuss, Frodo zu füttern und zu streicheln. Er macht es sich einfach auf ihrem Schoß bequem. 

Die Bewohner*innen des HANS HERMANN VOSS-Hauses verweilten lange im Innenhof, nahmen dort ihren Kaffee ein und aßen das ein oder andere Osterei, welches bei der Ostereiersuche im Außengelände gefunden wurde. Zahlreiche Angehörige nahmen dies zum Anlass gemeinsam zu picknicken. Es herrschte eine schöne entspannte Atmosphäre.

]]>
news-230 Thu, 07 Apr 2022 13:22:39 +0200 Rollator fit /aktuelles/news/meldung/rollator-fit.html Senior*innen in Bewegung. Sport im hohen Alter und dazu mit körperlichen Einschränkungen scheint für viele Menschen unvorstellbar. Nicht so im DRK-Seniorenzentrum, wo einmal pro Woche das Fitness-Programm "Rollator fit" angeboten wird. Dieses Angebot richtet sich speziell an alle Bewohner*innen, die im Alltag auf einen Rollator oder eine Gehhilfe angewiesen sind.

In dem rund 60-minütigen Kurs wird der Rollator als "Sportgerät" zur Erhaltung oder Wiederherstellung der allgemeinen Fitness, Gesundheit und Mobilität eingesetzt. Es wird ein ganzheitliches Programm angeboten, wobei die individuellen Möglichkeiten und Voraussetzungen der Teilnehmer selbstverständlich berücksichtigt werden. 

"Beweglichkeit, Kraft, Koordination und Ausdauer lassen sich mit dem Rollator - ergänzt durch Kleingeräte oder Alltagsmaterialien und mit Musik - vielseitig trainieren", weiß Klaudia Weisheit, Mitarbeiterin im Sozialen Dienst und Initiatorin des Angebots. Sie wünscht sich für die Bewohner*innen im DRK-Seniorenzentrum in Wipperfürth ein "Seniorenzentrum in Bewegung" und feilt schon an neuen Kursangeboten. 

Anni Esposito, die diesen Kurs seit Beginn des Jahres leitet, bietet im Kurs "Rollator fit" Übungen zur Ausdauer, Koordination und Kräftigung an. Zusätzlich werden das Gleichgewicht, die Körperhaltung und der Umgang mit dem Rollator im Alltag geschult. Hierfür baut sie gerne einen Hindernissparcour auf, den die Teilnehmer*innen bewältigen müssen. 

Die Teilnehmer*innen haben sichtlich Freude an der Bewegung und lassen sich durch andere Teilnehmer*innen zu neuen Übungen anspornen. "Es entsteht eine richtige Gruppendynamik", sagt Anni Esposito, die in diesem Kurs noch einen weiteren wichtigen Vorteil sieht. "Durch die unterschiedlichen Übungen werden die Bewohner*innen wieder sicherer im Alltag, wodurch Stürze vermieden werden können."

]]>
news-229 Wed, 02 Mar 2022 12:58:00 +0100 Karneval im HANS HERMANN VOSS-Haus /aktuelles/news/meldung/karneval-im-hans-hermann-voss-haus-1.html Unbeschwerte Stunden in bedrückenden Zeiten. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des HANS HERMANN VOSS-Hauses wurde Karneval gefeiert. Die schlechten Nachrichten über den Kriegsbeginn in der Ukraine, die nachdenklich stimmten und für fröhliches Feiern eigentlich keinen Raum ließen, berührten auch unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Längst vergessen gedachte Ängste kamen auf, ließen innehalten und die eigenen Erlebnisse aus Kriegszeiten brachen sich Bahn. Nichtsdestotrotz bestätigte uns die Reaktion unserer Bewohner/innen, dass gerade jetzt auch ein wenig Unbeschwertheit gut tut, um den dunklen Gedanken zu entfliehen. Einrichtungsleitung, ehrenamtliche Mitarbeiter und sozialer Dienst machten an Rosenmontag einen kleinen Karnevalsumzug, um Frohsinn und Vergnügen zu bereiten. Die überaus positive Resonanz waren lachende Gesichter und Singen und Schunkeln allerorten. Jeck kostümiert genossen alle das bunte Treiben, als dann noch Kamelle flogen, war kein halten mehr.

]]>
news-224 Mon, 29 Nov 2021 09:43:00 +0100 Erneute Änderungen in der Besucherregelung /aktuelles/news/meldung/erneute-aenderungen-in-der-besucherregelung.html Ein Besuch ist - unabhängig vom Immunisierungsstatus - nur noch mit einem negativen Antigen-Schnelltest möglich. Liebe Angehörige und Betreuer*innen,

leider haben die Corona- Infektionszahlen weiter Fahrt aufgenommen und das bedeutet auch bei uns, dass die Maßnahmen zum Eintritt in die Pflegeeinrichtung weiter verschärft werden. Wir haben heute folgende Auskunft vom Oberbergischen Kreis erhalten:

Wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, hat die Änderung des § 28b IfSG zu einiger Verwirrung und Unmut bei allen betroffenen Einrichtungen geführt. In einer Konferenz der Gesundheitsminister am 26.11.2021 hat man daher Beschlüsse gefasst und den Bundesgesetzgeber zur Änderung bzw. Korrektur aufgefordert. Bis zur endgültigen Klärung der Rechtslage möchte ich Sie bitten nach dem Erlass des MAGS NRW zu verfahren:

- Besucher und Besucherinnen müssen grundsätzlich beim Betreten Ihrer Einrichtung einen negativen Schnelltest unabhängig vom Immunisierungsstatus vorlegen

- Bewohnerinnen und Bewohner sind nach den Vorgaben aus Nr. 4.3 bis 4.6 der CoronaAVEinrichtungen zu testen

Ergänzend kommt hinzu, dass der negative Schnelltest, wie in der letzten Woche schon per Mail kommuniziert, nicht älter als 24 Stunden sein darf. Wir bitten Sie daher, wenn eben möglich, die öffentlichen Möglichkeiten zum Schnelltest zu nutzen und den Test schon beim Eintritt in die Einrichtung bereitzuhalten.

Für diejenigen, die keine Möglichkeit zum Test haben, ist unser Online-Portal geöffnet, mit der Bitte sich dort anzumelden https://www.drk-nrw-testzentrum.de/testzentren/Je2FK5

Diese Vorgaben haben wiederum zur Folge, dass wir Sie bitten, sich beim Betreten der Einrichtung an die Öffnungszeiten unserer Verwaltung zu halten, damit wir unserer Kontrollpflicht ordnungsgemäß nachkommen können. (Montag bis Freitag 10.00 h bis 17.00 h, Samstag und Sonntag 13.00 h bis 15.00 h). Ein Betreten außerhalb dieser Zeiten ist selbstverständlich möglich. Hierzu bitten wir, um kurze telefonische Anmeldung.

Zum Schutz aller tragen Sie bitte in den öffentlichen Bereichen der Einrichtung eine FFP2-Maske , da diese einen deutlich höheren Schutz bietet. Leider können wir in dieser angespannten Lage die Cafeteria nicht länger geöffnet halten. Sie ist ab sofort geschlossen.

Es tut uns aufrichtig leid, dass es wieder zu solchen Einschränkungen kommen muss, aber auch wir versuchen nur Bewohner*innen, Mitarbeiter*innen und auch Sie, als Angehörige größtmöglich zu schützen und vor weiteren Einschränkungen bei Besuchen zu bewahren.

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung und bitten Sie diese Informationen an all diejenigen in Ihrem Familien- und Bekanntenkreis weiterzugeben, die einen Bewohner oder eine Bewohnerin besuchen möchten.

]]>
news-223 Mon, 22 Nov 2021 09:40:41 +0100 Neue Besucherregelung /aktuelles/news/meldung/neue-besucherregelung.html Die neuesten Informationen zu Ihrem Besuch im DRK-Seniorenzentrum gemäß Corona-Schutzverordnung. Liebe Angehörige und Betreuer*innen,

wie Sie bereits den Medien entnehmen konnten, werden die Zugangsvoraussetzungen für Pflegeeinrichtungen auf Grund der nicht enden wollenden Corona-Pandemie verschärft.

Zunächst gilt mit einer, ab 22.11.2021, neuen Allgemeinverfügung folgendes:

Schnelltests für Besucher*innen:

 

  • Ungeimpfte Besucher*innen dürfen die Einrichtung nur mit einem negativen Schnelltest, der nicht älter ist als 24 Stunden, betreten.
  • Besucher*innen, deren Impfung länger als 6 Monate zurückliegt, dürfen die Einrichtung ebenfalls nur mit einem negativen Schnelltest betreten, der nicht älter als 24 Stunden ist
  • Besucher*innen, deren 2. Impfung noch nicht älter als 6 Monate ist oder die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, müssen keinen Schnelltest vorweisen.

 

Ob sich gerade an dem letzten Punkt in der kommenden Woche nach den gestrigen Gesprächen der Regierung direkt wieder etwas ändert, können wir zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Aber die generelle Testpflicht für alle Besucher*innen ist in aller Munde und so kann es dann auch dazu kommen. Hierzu informieren wir Sie umgehend, sobald die Fakten klar sind.

Die Schnelltests sind jetzt wieder kostenlos in den entsprechenden Testzentren machbar. Gerne können Sie ein solches offizielles Testergebnis mitbringen.

Auch die Bescheinigung eines Beschäftigtentests können wir akzeptieren, wenn der Arbeitgeber, der die Tests durchführt, beim Gesundheitsamt als Teststelle gemeldet ist und damit berechtigt ist, eine offizielle Bescheinigung auszustellen.

Möchten Sie in unserer Einrichtung getestet werden, nutzen Sie bitte unser Portal zur Anmeldung unter folgender Adresse: https://www.drk-nrw-testzentrum.de/testzentren/Je2FK5

https://www.drk-nrw-testzentrum.de/testzentren/Je2FK5

Bewohner*innen von Pflegeeinrichtungen gilt:

  • Ungeimpfte Bewohner*innen müssen 3 x pro Woche mit einem Schnelltest getestet werden und sollen einen Abstand von 1,5 m zu anderen Bewohner*innen einhalten und im Kontakt mit anderen mindestens eine medizinische Maske tragen
  • Bewohner*innen, deren Impfung länger als 6 Monate zurückliegt müssen ebenfalls 3 x pro Woche getestet werden
  • Für Bewohner*innen, deren Impfung noch keine 6 Monate zurückliegt oder die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben entfällt die Testpflicht.

 

Bitte geben Sie diese Information an alle potenziellen Besucher und Besucherinnen Ihrer Angehörigen weiter, damit niemand abgewiesen werden muss oder Unannehmlichkeiten wegen zusätzlich eingeforderter Tests entstehen.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis, denn uns allen liegen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bewohner*innen am Herzen.

]]>
news-226 Thu, 14 Oct 2021 15:25:00 +0200 Herbstfest des HANS HERMANN VOSS-Hauses /aktuelles/news/meldung/herbstfest-des-hans-hermann-voss-hauses.html Der Herbst ist ein Geselle der trägt ein buntes Kleid und springt und jubilieret vor ausgelass' ner Freud. Es scheint, als wäre dieser Liedtext zum Motto genommen worden: Das Herbstfest des HANS HERRMANN VOSS-Hauses in den Räumlichkeiten des Cafés war wieder einmal ein voller Erfolg. Zunächst hieß es, an herbstlich geschmückten Tischen Platz zu nehmen, Kaffee und Kuchen zu genießen und es sich zu musikalischen Wohlklängen gut gehen zu lassen.

Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt, als ein Akkordeon-Quartett den Saal mit seinem Spiel erfreute: Das Tanzbein wurde geschwungen und im Takt der Klänge geschunkelt.

]]>
news-228 Thu, 07 Oct 2021 15:29:00 +0200 Verabschiedung in den Ruhestand /aktuelles/news/meldung/verabschiedung-in-den-ruhestand.html Ein Bäumchen zur Erinnerung. Zum 30. September wurde Sigrid Kerspe, langjährige Mitarbeiterin im Sozialen Dienst, mit einer kleinen Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Einige Bewohner*innen hatten gemeinsam einen Olivenbaum ausgesucht, der, liebevoll mit Grüßen und Fotos behängt, nun im heimischen Garten an die gemeinsame Zeit erinnern soll.

Wir wünsche Frau Kerspe alle erdenklich Gute für die Zukunft und freuen uns auf ein Wiedersehen im Rahmen eines unserer Feste.

]]>
news-227 Fri, 01 Oct 2021 15:27:00 +0200 Gedenkgottesdienst /aktuelles/news/meldung/gedenkgottesdienst-1.html HANS HERMANN VOSS-Haus gedenkt der Verstorbenen Andächtig wurde Ende September in der Kapelle der Verstorbenen des HANS HERRMANN VOSS-Hauses gedacht. Angehörige und Mitarbeiter*innen lauschten kurzen Texten und gefühlvoller Geigenmusik und konnten so in stimmungsvoller Atmosphäre noch einmal Abschied nehmen.

]]>
news-225 Sat, 25 Sep 2021 15:22:00 +0200 ANTONIE KERSTING-Haus ins Ausflugslaune /aktuelles/news/meldung/antonie-kersting-haus-ins-ausflugslaune.html Der kürzliche Ausflug der Wohngruppe Herbstmühle führte über die Höhen des bergischen Landes zur Lingese-Talsperre. Die unterhaltsame Fahrt über Dohrgaul nach Linge durch die schöne Landschaft gefiel allen außerordentlich gut. Zur Einkehr machte man Rast am Stausee, das dortige Café bot Kaffee und Kuchen für alle Geschmäcker feil. Im gemütlich eingerichteten Gastraum des "Kaffeekännchens" kamen alle auf ihre Kosten und verbrachten freudige Stunden in gemeinsamer Runde.

Die Wohngruppe Gaulbach ließ es sich eine Woche später nicht nehmen, es ihnen gleich zu tun. Bei herrlichem Wetter startete die Truppe im Sonnenweg, um zunächst an der Lingese-Talsperre Halt zu machen und auf der Terrasse des Cafés allerhand Leckeres zu genießen.

Die anschließende Rückfahrt ging Richtung Rönsahl, um dann über Kupferberg-Kreuzberg wohlbehalten wieder im Seniorenzentrum anzukommen.

Alle Beteiligten haben den Ausflug rundum genossen und freuen sich schon auf das nächste Mal.

]]>
news-222 Wed, 13 Jan 2021 10:25:00 +0100 Der Umbau ist abgeschlossen /aktuelles/news/meldung/der-umbau-ist-abgeschlossen.html DRK-Seniorenzentrum freut sich über neuen Wohnbereich und zusätzliche Einzelzimmer im ANTONIE KERSTING-Haus. Nach 2,5 Jahren sind die Umbauarbeiten im DRK-Seniorenzentrum abgeschlossen. Im Rahmen der gesetzlich geforderten Einzelzimmerquote von 80% waren diese Umbaumaßnahmen notwendig geworden und verlangten den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den vergangenen Jahren einiges ab.

Doch die Einschränkungen haben sich gelohnt: 15 moderne Einzelzimmer, neue Bewohneraufenthalte sowie Pflegestützpunkte sind in dieser Zeit entstanden, die das leben und arbeiten am Sonnenweg noch angenehmer machen als zuvor. Durch den Bau einer vierten Wohngruppe im ehemaligen Eingangsbereich, wurde in der Mitte des Gebäudekomplexes ein neuer zentraler Eingang mit Empfangsbereich geschaffen. Von dort aus sind alle Wohngruppen - sowohl im ANTONIE KERSTING-Haus als auch im HANS HERMANN VOSS-Haus barrierefrei zu erreichen.

"Unser Haus ist noch offener und freundlicher geworden als zuvor", freut sich Einrichtungsleitung Miranda Wirth. Für die Bewohnerinnen und Bewohner bedeutet der Umbau mehr Privatsphäre und Rückzugsmöglichkeiten, die gerade in der aktuellen Zeit wichtiger sind als je zuvor.

Architekt Michael Koppetsch und seinem Team ist es gelungen, ein Konzept zu entwickeln, bei dem Trotz der Schaffung zusätzlicher Einzelzimmer keine Pflegeplätze reduziert werden mussten. Wie zuvor bietet das DRK-Seniorenzentrum insgesamt Platz für 100 Seniorinnen und Senioren, aufgeteilt auf zwei Häuser.

Auch Geschäftsführer Reinhold Feistl freut sich über die Modernisierung seiner Einrichtung, liegt ihm das Wohl seiner Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen doch sehr am Herzen. Der neue Wohnbereich sei eine Bereicherung für das Leben am Sonnenweg.

Möglich gemacht wurde der Umbau unter anderem durch die finanzielle Unterstützung des Deutschen Hilfswerks, die die Baumaßnahmen mit einer Summe von knapp 300.000 Euro unterstützt haben.

]]>
news-221 Thu, 23 Jul 2020 11:21:22 +0200 Ausflug zur Ruine Eibach /aktuelles/news/meldung/ausflug-zur-ruine-eibach.html Sonnenschein begleitete die Bewohnerinnen und Bewohner auf ihrem Ausflug. Damit alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohner des HANS HERMANN VOSS-Hauses in den Genuss eines Ausflugs zur Ruine Eibach kommen konnten, wurde dieser Ausflug in drei Kleingruppen unterteilt unternommen.

Das Wetter spielte mit und die Bewohnerinnen und Bewohner genossen schöne Augenblicke in besonderer Atmosphäre. An der Burgruine Eibach befindet sich noch ein Bauernhof, wo einige Tiere zu sehen waren. Unter anderem konnten  Tauben im Taubenschlag, Hühner, Gänse, Pferde und Kühe beobachte werden. Ein anliegender Bauerngarten weckte Erinnerungen an den eigenen Anbau von Obst und Gemüse.

Den kurzen Weg bis zum Waldesrand legten die Bewohnerinnen und Bewohner noch zu Fuss zurück und liegen ihre Blicke über Wiesen und Felder schweifen. 

]]>
news-220 Thu, 23 Jul 2020 11:03:32 +0200 Das Bergische Land begeistert immer wieder /aktuelles/news/meldung/das-bergische-land-begeistert-immer-wieder.html Wunschroutenfahrt geht in die zweite Runde Nach dem großen Erfolg der ersten Wunschroutenfahrt machten sich die Bewohnerinnen und Bewohner des ANTONIE KERSTING-Hauses erneut auf zu einer Fahrt zur durch das Bergische Land. 

Nach einem gemütlichen gemeinsamen Kaffeetrinken ging es auf Tour: Die neu gestaltete Innenstadt war wieder sehr interessant und regte zum Austausch an. Anschließend gibt es vorbei an der Bevertalsperre bis nach Wipperfeld. Die Bewohnerinnen und Bewohner nutzen die Zeit im Auto um alte Geschichten auszutauschen und über viele Anekdoten zu lachen. Zurück im Haus gab es eine tolle Grill-Runde. Mit Genuß aßen alle Bewohner des Wohnbereichs Sonnenweg im Garten die Würstchen und Salate. Es war ein ereignisreicher Nachmittag mit einem gemütlichen Ausklang.

]]>
news-219 Fri, 03 Jul 2020 09:39:11 +0200 DANKE /aktuelles/news/meldung/danke.html Im Rahmen der Brief-Aktion "Gemeinsam weniger einsam" erreichten das DRK-Seniorenzentrum zahlreiche Briefe, Fotos, Gebasteltes und Bilder. Es wird Zeit, hierfür einmal von Herzen Danke zu sagen. Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe kleine und große Künstler,

in einer für uns alle sehr schwierigen Zeit, habt ihr es geschafft, uns ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Dafür danken wir Euch recht herzlich!

Wir haben uns sehr über die zahlreichen selbstgemalten Bilder, Basteleien, Fotos und Briefe gefreut. Mehr als acht Wochen lang durften wir im DRK-Seniorenzentrum keinen Besuch empfangen, so dass Eure lieben Worte und bunten Bilder eine schöne Abwechslung für uns waren.

Seit Mitte Mai ist das Besuchsverbot nun endlich aufgehoben und wir können unter Beachtung der Hygienevorschriften endlich wieder unsere Angehörigen sehen.

Wir hoffen, dass auch ihr die vergangenen Wochen gesund überstanden habt und wünschen Euch von Herzen, dass ihr ohne Schwierigkeiten wieder zurück in den Alltag findet.

Es grüßen Euch ganz herzlich

Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
des DRK-Seniorenzentrums in Wipperfürth

]]>
news-218 Tue, 30 Jun 2020 12:31:37 +0200 Wunschroutenfahrt durch's Bergische Land /aktuelles/news/meldung/wunschroutenfahrt-durchs-bergische-land.html Ein rund um gelungener Tag. Am 25.06.2020 startete eine Ausflugsfahrt durch das Bergische Land. Zunächst ging es durch die Stadt Wipperfürth, der neue Marktplatz wurde bestaunt und die vielen Umbauarbeiten in der ganzen Stadt. Das Lager des Hagebaumarktes Blechmann wurde vom Auto aus begutachtet, dann ging es weiter zum Flugplatz, wo die erste Pause anstand. Hierfür hatte sich die lustige Truppe zuvor an der Eisdiele mit köstlichem Eis eingedeckt.

Weiter ging es zur Bever Talsperre. Auf dem Staudamm wurde kurz gestoppt und alle freuten sich über die tolle Aussicht, die Schwimmer und die vielen Segelboote. Dann ging die Fahrt weiter an Egen vorbei nach Kreuzberg. Die Bewohner entdeckten immer wieder Neues und waren begeistert.

Zurück am Sonnenweg gingen alle zusammen in den Bauerngarten, wo der Grill angeworfen wurde und der schöne Nachmittag mit leckeren Salaten und Grillwurst ausklingen konnte. Entspannt und zufrieden genossen alle das gemütliche Beisammensein.

]]>
news-217 Tue, 30 Jun 2020 12:29:33 +0200 Weitere Lockerungen in der Besuchsregelung /aktuelles/news/meldung/weitere-lockerungen-in-der-besuchsregelung.html Ein Stück in Richtung Normalität. Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit der neuen Allgemeinverfügung "Pflege und Besuche" treten ab dem 01.07.2020 einige Lockerungen für Besuche in Pflegeeinrichtungen in Kraft. Nachstehend informieren wir Sie über diese Änderungen im Einzelnen und geben Ihnen vorab einige organisatorische Informationen. Da wir als Pflegeeinrichtung die Verantwortung für die Gesundheit all unserer Bewohner und Mitarbeiter in beiden Häusern tragen, gilt es die Lockerungen mit dem richtigen Maß zwischen dem Wunsch nach Nähe und den erforderlichen hygienischen Maßnahmen umzusetzen.

Wir sind nach wie vor verpflichtet ein Kurzscreening zu machen, ein Besucherregister zu führen und jetzt neu verpflichtend eine Temperaturmessung bei jedem Besucher durchzuführen. Um diese Anforderungen etwas zu vereinfachen, haben wir den Kurzsreeningbogen angepasst. Wir bitten Sie, diesen zu jedem Besuch ausgefüllt mitzubringen.

Damit all diese Anforderungen umgesetzt werden können, bedarf es nach wie vor einer Terminabsprache für Besuche. Wir werden zukünftig Besuchszeiten im Zweistundentakt vorhalten und können in Ausnahmefällen auch auf individuelle Bedürfnisse und Zeiten eingehen.

Folgende Lockerungen treten in Kraft:

1. Besuche in Besucherbereichen

  • die Besucherbereiche (Zelt am HHV-Haus und Durchgang Cafeteria am AKH-Haus) bleiben erhalten und werden umgestaltet, so dass man dort ungezwungen sitzen und sich unterhalten kann
  • zusätzlich halten wir einen Tisch im Garten der jeweiligen Häuser bereit, an dem man alternativ sitzen kann
  • im Innenbereich (s.o.) sind maximal 2 Besucher zugelassen, im Außenbereich maximal 4 Besucher
  • es muss der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden, sollte dies nicht möglich sein, müssen Besucher*in und Bewohner*in einen Mund-Nasenschutz tragen
  • Besucher*in und Bewohner*in müssen sich vor und nach dem Besuch die Hände desinfizieren
  • über alle weiteren Hygieneregeln informiert Sie ein Aushang an den jeweiligen Plätzen

2. Besuche im Zimmer

  • es sind Besuche im Zimmer des Bewohners erlaubt
  • auch hier muss entweder der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden oder Besucher*in und Bewohner*in müssen beide einen Mund-Nasenschutz tragen und sich beide vor und nach dem Besuch die Hände desinfizieren
  • Zimmerbesuch bedeutet, dass Sie sich direkt nach Erfassung Ihrer Daten und Temperaturmessung (Körpertemperatur nicht höher als 38°C) in das Zimmer des Bewohners/der Bewohnerin begeben und die Kontakte zu den anderen Bewohner*innen der Wohngruppe vermeiden müssen
  • über alle weiteren Hygieneregeln informiert Sie ein Aushang an der Zimmertür
  • für die Einhaltung der Hygieneregeln tragen Besucher*in und Bewohner*in die Verantwortung

3. Hygieneregeln für Spaziergänge/Verlassen der Einrichtung

  • die Einrichtung kann für maximal 6 Stunden verlassen werden (dann entfällt eine sich anschließende Isolation)
  • der Abstand von 1,5 m muss gewahrt bleiben oder Bewohner*in und Kontaktpersonen müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen
  • der Bewohner/die Bewohner*in muss sich bei der Rückkehr in die Einrichtung die Hände desinfizieren
  •  die hygienischen Anforderungen erhält jeder Besucher/jede Besucherin ausgehändigt
  • die Verantwortung für die Einhaltung der Hygieneregeln tragen Besucher*in und Bewohner*in

Auch wenn die Lockerungen noch keine vollständige Rückkehr zu den Zeiten vor Entdeckung des Coronavirus sind, so ist es doch ein kleiner Schritt in Richtung Normalität. Wir sind sicher, dass wir es gemeinsam schaffen, sowohl für die Gesundheit aller als auch für wertvolle Stunden der Nähe, des Lachens und der Vertrautheit bei den Bewohner*innen zu sorgen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis in den vergangenen Monaten, für die Geduld, mit der Sie auf weitere Änderungen gewartet haben und schon jetzt für die Unterstützung, die Sie uns auch in der kommenden Zeit zu Teil werden lassen.

]]>
news-216 Thu, 25 Jun 2020 10:38:59 +0200 Die längste Nacht der Jahres... /aktuelles/news/meldung/die-laengste-nacht-der-jahres.html DRK-Seniorenzentrum feiert Mittsommernacht Ein bisschen skandinavisches Flair schwappte von Schweden rüber ins beschauliche Wipperfürth. Hier hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialen Dienstes gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohner des ANTONIE KERSTING-Hauses pünktlich zur längsten Nacht des Jahres ein Mittsommernachtsfest organisiert.

Im Vorfeld wurde ein kleiner Mittsommernachtsbaum gebastelt, der dann den Mittelpunkt der Feierlichkeiten bildete. Bei bestem Wetter, gut gekühlter Bowle und mit Blumenkränzen im Haar wurden einige Lieder angestimmt und gemeinsam ein schöner Nachmittag verbracht.

]]>
news-215 Thu, 25 Jun 2020 10:29:02 +0200 Besucher und Bewohner sollen es gemütlich haben /aktuelles/news/meldung/besucher-und-bewohner-sollen-es-gemuetlich-haben.html Bewohnerinnen und Bewohner helfen beim Dekorieren des Besuchszeltes In Zeiten von Corona müssen sich die Pflegeeinrichtungen und damit auch die Bewohnerinnen und Bewohner des DRK-Seniorenzentrums immer wieder auf neue Richtlinien und Vorsichtsmaßnahmen einstellen. Den  Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sozialen Dienstes ist es dabei besonders wichtig, die Bewohnerinnen und Bewohner mit ins Boot zu holen und auf kreative Weise mit einzubinden. 

So wurden dieses Mal gemeinsam das Besucherzelt mit floralen Elementen dekoriert und für zukünftige Treffen gemütlich eingerichtet. DAs Besucherzelt bietet den BEwohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit, ihre Angehörigen unter Einhaltung der Hygienevorschriften und Distanzregeln zu treffen und sich persönlich auszutauschen. 

]]>
news-214 Thu, 04 Jun 2020 11:19:57 +0200 Gottesdienst unter freiem Himmel /aktuelles/news/meldung/gottesdienst-unter-freiem-himmel.html Die Not macht erfinderisch: Singen und Beten bei bestem Wetter im Innenhof des HANS HERMANN VOSS-Hauses Lange Zeit mussten die Bewohnerinnen und Bewohner im DRK-Seniorenzentrum auf gemeinschaftliche Veranstaltungen verzichten. Noch heute schränken die durch das Corona-Virus getroffenen Maßnahmen das Leben am Sonnenweg ein. Doch mit der Zeit lernt man damit umzugehen und findet Wege, gemeinsamer Begegnungen ohne sich zu Nahe zu kommen.

So fang jetzt der erste katholische Freiluftgottesdienst mit Pfarrer Lambert Schäfer im Innenhof des HANS HERMANN VOSS-Hauses. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten von den Fenstern oder vom Balkon aus den Gottesdienst verfolgen und stimmten laut in die Lieder und Gebete ein. Im Marienmonat Mai durfte auch der Rosenkranz nicht fehlen, der von den Teilnehmern laut mit gebetet wurde.

Das Resumee des Tages: "Es war schon, nochmal einen Gottesdienst feiern zu können."

]]>
news-213 Mon, 25 May 2020 12:01:55 +0200 Neues aus dem "Sonnengarten" /aktuelles/news/meldung/neues-aus-dem-sonnengarten.html "Und dann braucht man ja auch noch Zeit, einfach nur dazusitzen und vor sich hinzuschauen." Mit viel Liebe zum Detail wurde der Wohnbereich "Sonnengarten" mit Hilfe der Bewohnerinnen und Bewohner dekoriert. Die große, rote Wand war einfach noch zu "nackt" und wurde gemeinsam gestaltet. Nachdem ein Spruch gefunden war wurden Buchstaben aufgemalt, ausgeschnitten und dann an die Wand gebracht. Mit Zollstock wurde gemessen und die Wasserwaage sorgte dafür, dass die Reihen auch wirklich gerade waren. So wirkt der Platz nun noch gemütlicher und wohnlicher und lädt zu Verweilen ein. 

]]>
news-212 Sat, 23 May 2020 19:08:58 +0200 Räumlich getrennt - trotzdem verbunden /aktuelles/news/meldung/raeumlich-getrennt-trotzdem-verbunden.html DIE MANNSCHAFT spendet Laptops für das DRK-Seniorenzentrum. Unter dem Motto "Räumlich getrennt - trotzdem verbunden" hatte die DIE MANNSCHAFT gemeinsam mit Stifter-helfen und der Telekom Anfang April eine ganz besondere Aktion ins Leben gerufen: Altenheime, Pflege- und Palliativeinrichtungen sowie Hospize konnten sich um einen von insgesamt 1.000 Laptops inkl. Telekom-Hotspot bewerben, damit die Bewohnerinnen und Bewohner auch in Zeiten von Besuchsverbot und Kontakteinschränkungen mit ihren Angehörigen zu Hause in Kontakt bleiben können.

Diesem Aufruf folgte auch das DRK-Seniorenzentrum. Mit Erfolg...

Zwei Laptops inkl. Telekom-Hotspot stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern ab sofort zur Verfügung. Und auch wenn das Besuchsverbot in Nordrhein-Westfalen mittlerweile gelockert wurde, so kann zukünftig auch Kontakt mit Angehörigen gehalten werden, die nicht in der Nähe wohnen.

Das Team des DRK-Seniorenzentrums sowie die Bewohnerinnen und Bewohner bedanken sich recht herzlich beim DFB für diese großzügige Spende und drücken für die nachzuholende EM im Jahr 2021 einmal mehr die Daumen.

]]>
news-211 Tue, 12 May 2020 10:57:29 +0200 Besuche ab sofort wieder möglich /aktuelles/news/meldung/besuche-ab-sofort-wieder-moeglich.html Aktuelle Informationen zu Besuchen im DRK-Seniorenzentrum Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Besuchsverbot in nordrhein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen auf Grund der weltweiten Corona-Pandemie gelockert wurde. Unter strengen Hygienevorschriften sind Besuche in Alten- und Pflegeheimen ab sofort wieder möglich.

Beachten Sie dazu bitte folgende Hinweise, die ab sofort bis aus weiteres gelten:

  • Besuche sind montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, mittwochs zusätzlich bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 14 Uhr möglich.
  • Pro Bewohnerin/Bewohner und Tag dürfen bis zu 2 Besucher gemeinsam kommen.
  • Ein Besuch darf bis zu einer Stunde dauern.
  • Damit wir die Besuche entsprechend koordinieren können, melden Sie sich bitte spätestens einen Tag vor dem Besuch ausschließlich in der Verwaltung - 02267-88270 - telefonisch an. Rufen Sie dafür bitte nicht in den Wohnbereichen an!
  • Ohne Termin ist ein Besuch nicht zulässig.
  • Die Wohnbereiche dürfen für die Besuche nicht betreten werden, stattdessen haben wir jeweils einen Bereich für beide Häuser eingerichtet, wo der Besuch dann stattfinden wird - nähere Infos erhalten Sie in der Verwaltung am Haupteingang unserer Einrichtung.
  • Bringen Sie bitte Ihren eigenen, sauberen Mundschutz mit.
  • Bringen Sie bitte keinen Kuchen, Kaffee usw. zum Besuch mit.

Sollte die Lage weiterhin so bleiben, bieten wir als nächsten Sonntag den 14. Juni 2020 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr für Besuche an - dazu werden wir Ihnen zeitnah weitere Infos geben. Auch möchten wir Besuche z. B. anlässlich Geburtstage (unter Einhaltung aller erforderlicher Maßgaben) ermöglichen, sprechen Sie uns dafür bitte an.

Für weitere Informationen haben wir Ihnen die Coronaschutzverordnung des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales zum download bereit gestellt.

Sobald es weitere Änderungen in den Besuchsregelungen gibt, werden wir Sie gerne an dieser Stelle darüber informieren. Bis dahin bedanken wir uns für Ihre Geduld, Ihr Verständnis, Ihre verantwortungsvolle Mitarbeiter und die Beachtung der Hygienevorschriften in unserem Hause.

]]>
news-210 Fri, 08 May 2020 20:43:52 +0200 Besuchsverbot unter strengen Auflagen gelockert /aktuelles/news/meldung/besuchsverbot-unter-strengen-auflagen-gelockert.html Nach über acht Wochen dürfen die Bewohnerinnen und Bewohner im DRK-Seniorenzentrum erstmals wieder Besuch empfangen. Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Besuchsverbot in nordrhein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen auf Grund der weltweiten Corona-Pandemie ab Sonntag, 10.05. eine Lockerung erfahren wird. Unter strengen Hygienevorschriften sind ab diesem Sonntag die ersten Besuche seit mehr als acht Wochen wieder möglich.

 Für den Besuch sind strenge Hygiene- und Verhaltensregeln einzuhalten, damit unsere Bewohnerinnen und Bewohner sich weiterhin nicht infizieren. Beachten Sie dazu bitte folgende Hinweise:

  • Pro Bewohnerin/Bewohner dürfen maximal zwei Besucher kommen. Bitte stimmen Sie sich vor der Terminabsprache innerhalb der Familie ab.
  • Besuche sind nur nach vorheriger Terminabsprache gestattet. Bitte melden Sie sich dafür telefonisch am Freitag, 8. Mai 2020 in der Zeit von 8.30 Uhr bis 17 Uhr oder Samstag, 9. Mai 2020 in der Zeit von 11 bis 14 Uhr ausschließlich unter 02267-88270. Rufen Sie dafür bitte nicht in den Wohnbereichen an! Ohne Termin ist ein Besuch nicht zulässig.
  • Pro Besuch sind 20 Minuten eingeplant, so können wir möglichst vielen Bewohnern einen Besuch ermöglichen.
  • Die Wohnbereiche dürfen für die Besuche nicht betreten werden, stattdessen haben wir jeweils zwei Bereiche für beide Häuser eingerichtet, wo der Besuch dann stattfinden wird - nähere Infos erhalten Sie am 10. Mai 2020 am Haupteingang unserer Einrichtung.
  • Bringen Sie bitte Ihren eigenen Mundschutz mit.
  • Bringen Sie bitte keinen Kuchen, Kaffee usw. zum Besuch mit. Unsererseits dürfen wir leider keinen Ausschank anbieten. Unsere Cafeteria und der Kiosk sind weiterhin geschlossen.

Sobald es weitere Änderungen in den Besuchsregelungen gibt, werden wir Sie gerne an dieser Stelle darüber informieren. Bis dahin bedanken wir uns für Ihre Geduld, Ihr Verständnis, Ihre verantwortungsvolle Mitarbeiter  und die Beachtung der Hygienevorschriften in unserem Hause.

]]>
news-209 Mon, 04 May 2020 10:31:56 +0200 Der Mai ist gekommen... /aktuelles/news/meldung/der-mai-ist-gekommen.html Bunte Birken schmücken ab sofort die Zimmer und Terassen des HANS HERMANN VOSS-Hauses. Das HANS HERMANN VOSS-Haus begrüßte den Wonnemonat Mai mit einem fröhlichen Frühlingsfest. Auf den verschiedenen Terrassen der einzelnen Wohngruppen und im Innenhof wurde mit bunten Bändern die Birke geschmückt. Die immobilen Bewohnerinnen und Bewohner erhielten in ihren Zimmern eine kleine Maibaumausgabe, die in Einzelbetreuung geschmückt wurde und nun die Zimmer ziert. Ein gemütliches Kaffeetrinken mit einem besonderen Kuchen und einer Maibowle rundeten das Fest ab. Gemeinsam wurde in der Runde über Maibräuche gesprochen und Mailieder gesungen.

]]>
news-208 Mon, 27 Apr 2020 10:22:54 +0200 Rückblick auf Ostern /aktuelles/news/meldung/rueckblick-auf-ostern.html Trotz Kontaktverbot zu Angehörigen genossen die Bewohnerinnen und Bewohner das Osterfest im DRK-Seniorenzentrum Das Osterfest 2020 wird vielen Menschen noch lange in Erinnerung bleiben, konnte es auf Grund der Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote doch nicht so gefeiert werden, wir in den Jahren zuvor.

Auch für die Bewohnerinnen und Bewohner des DRK-Seniorenzentrums galt weiterhin das Besuchsverbot und so konnten sie nicht gemeinsam mit ihren Angehörigen feiern. Dank des Einsatzes neuer Medien mussten sie aber dennoch nicht auf die Ostergrüße ihrer Familie verzichten. Geschäftsführer Reinhold Feistl hatte schon vor einigen Wochen zwei Tabletts für das Seniorenzentrum gekauft, welche nun gerade an den Feiertagen heiß liefen. Einigen Bewohnerinnen und Bewohner war es sogar möglich, per Video-Anruf an den Feierlichkeiten zu Hause teilzunehmen. Andere empfingen kurze Videobotschaften von ihren Liebsten zu Hause. Eine gern genutzte Möglichkeit, die Entfernung zu überbrücken und der Familie etwas näher sein zu können.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DRK-Seniorenzentrums richteten die Wohnbereiche für das Osterfest so her, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner nur wohl fühlen konnten. Und so saßen sie gemütlich zusammen und genossen die Tage mit selbst gefärbten Eiern und natürlich Schokoladenosterhasen, die in den Osternestern saßen. Dabei durfte natürlich auch der beliebte Eierlikör nicht fehlen.

]]>
news-207 Mon, 20 Apr 2020 11:02:41 +0200 Briefe, Karten und Gebasteltes für das DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/briefe-karten-und-gebasteltes-fuer-das-drk-seniorenzentrum.html Bewohnerinnen und Bewohner zeigen sich zutiefst von so viel Post. Unter dem Motto "Gemeinsam weniger einsam" rief das DRK-Seniorenzentrum Kinder und ihre Familien dazu auf, Post an die Bewohnerinnen und Bewohner der Wipperfürther Einrichtung zu senden. Gemalte Bilder, Briefe, Gebasteltes oder Fotos - alles was den Alltag in dieser schwierigen Zeit bunter macht, wird auf den Wohnbereichen ausgehangen und vorgelesen. Die Resonanz war und ist riesig! Zahlreiche Einsendungen, Bilder, Briefe und Selbstgebasteltes fanden den Weg ins ANTONIE KERSTING- und HANS HERRMANN VOSS- Haus.

Die zahlreichen Exponate werden den Bewohnern und Bewohnerinnen gezeigt, vorgelesen und ausgestellt.  Auf allen Wohnbereichen werden die liebevoll gestalteten Briefe und Bilder ausgehängt, so dass immer Gelegenheit gegeben ist, noch einmal ganz in Ruhe die "Herzwärmer" anzuschauen.

Die Bewohner und Bewohnerinnen zeigen sich zutiefst berührt und merken, dass sie auch in dieser kontaktarmen Zeit nicht vergessen werden.

]]>
news-206 Wed, 25 Mar 2020 13:14:40 +0100 Gemeinsam weniger einsam /aktuelles/news/meldung/gemeinsam-weniger-einsam.html DRK-Seniorenzentrum bittet Kinder um Post für Senioren Unter dem Motto "Gemeinsam weniger einsam" ruft das DRK-Seniorenzentrum Kinder und ihre Familien dazu auf, Post an die Bewohnerinnen und Bewohner der WipperfürtherEinrichtung zu senden. Gemalte Bilder, Briefe, Gebasteltes oder Fotos - alles was den Alltag in dieser schwierigen Zeit bunter macht, wird auf den Wohnbereichen ausgehangen und vorgelesen.

Hintergrund für diese ungewöhnliche Brieffreundschaft ist der Erlass der Bundesregierung, der zur Eindämmung des Coronavirus bis mindestens 19. April keine Besuche in Alten- und Pflegeheimen sowie Krankenhäusern gestattet. So fallen für die Seniorinnen und Senioren alle sozialen Kontakte, die über das Pflegepersonal hinausgehen, bis auf weiteres weg.

Die Einrichtungsleitungen Miranda Wirth und Cordula Tillmann sowie das gesamte Team des DRK-Seniorenzentrums unterstützen das Maßnahmenpaket der Bundesregierung in vollem Umfang, sehen aber auch, dass es die Bewohnerinnen und Bewohner sehr belastet. Die Postaktion soll etwas Abwechslung in den Alltag bringen und den Kontakt nach draußen nicht abreißen lassen.

Wer die Aktion unterstützen möchte ist herzlich eingeladen, seine Briefe an die folgende Adresse zu senden:

DRK-Seniorenzentrum
Sonnenweg 2-4
51688 Wipperfürth

Für alle, die lediglich ein paar aufmunternde Worte an die Bewohnerinnen und Bewohner (oder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) senden möchten, steht der digitale Weg zur Verfügung: seniorenzentrum(at)pflegedienste-rsb.drk.de

]]>
news-205 Thu, 27 Feb 2020 11:17:26 +0100 Weiberfastnacht im ANTONIE KERSTING-Haus /aktuelles/news/meldung/weiberfastnacht-im-antonie-kersting-haus.html Buntes Programm und ausgelassene Stimmung. Im ANTONIE KERSTING-Haus wurde an Weiberfastnacht wieder zünftig Karneval gefeiert. Begleitet von Herrn Neifer mit seinem Akkordeon kam schnell fröhliche Stimmung auf. Bewohner und Mitarbeiter sangen die altvertrauten Karnevalslieder laut mit. Dabei wurde geschunkelt und von den Bewohnern so manches Gläschen Wein oder Sekt gelehrt.

Die wunderschön anzusehenden Tanzbärchen der Karnevalsvereins Neye schmissen ihre Beine und brachten mit ihren Tänzen ordentlich Schwung in die Veranstaltung.  Auch die Bewohnerinnen und Bewohner nutzten im Anschluss die Tanzfläche und schwangen - so weit es möglich war - das Tanzbein. Im Rollstuhl sitzende Bewohner mussten nicht zurückstehen, sie wurden mitsamt Rollstuhl schwungvoll zur Musik über die Tanzfläche gefahren und gedreht.

Eine Bewohnergruppe führte zur großen Freude aller Zuschauer  einen ausgelassenen Sitztanz vor. Den stimmungsvollen Schlusspunkt des Nachmittags setzten die munteren Tanzmäuse Neye, sie wirbelten in ihren blau weißen Kleidchen fröhlich über die Bühne  und  ließen sich gerne zu einer Zugabe bewegen.

]]>
news-204 Thu, 27 Feb 2020 10:44:07 +0100 Des einen Freud, des anderen Leid... /aktuelles/news/meldung/des-einen-freud-des-anderen-leid.html DRK-Kreisgeschäftsführer überrascht Bewohnerinnen und Bewohner des DRK-Seniorenzentrums mit Strüssjer und Kamelle. Schwer enttäuscht waren die Bergisch Gladbacher Karnevalisten von der sturmbedingten Absage ihres Tulpensonntagszuges. Die Bewohnerinnen und Bewohner des DRK-Seniorenzentrums allerdings erhielten an diesem Tag eine ganz besondere Überraschung.

DRK-Kreisgeschäftsführer Reinhold Feistl, Mitglied der Prinzengarde der Großen Gladbacher K.G., machte sich kurzerhand mit seiner Frau und seiner Tochter auf den Weg nach Wipperfürth, um seine Strüssjer und Kamelle an die Bewohnerinnen und Bewohner des DRK-Seniorenzentrums zu verteilen.

In "rut und wies" verbreitete das Trio karnevalistische Stimmung auf den Wohngruppen und erntete dafür auch das ein oder andere "Wipperfürth Alaaf".

]]>
news-202 Wed, 26 Feb 2020 10:24:55 +0100 Ausgelassene Stimmung bei der CDU-Karnevalsfeier /aktuelles/news/meldung/ausgelassene-stimmung-bei-der-cdu-karnevalsfeier.html Mit einem dreifachen "Wipperfürth Alaaf" wurden die zahlreichen Karnevalisten auf der Bühne gefeiert. Am vergangenen Freitag hielt die 5. Jahreszeit Einzug in die Cafeteria des DRK-Seniorenzentrums. Alle Stühle waren voll besetzt mit bunt kostümierten Jecken, die sich schon sehr auf die von der CDU Wipperfürth durchgeführte Karnevalsfeier freuten.

Nach einem fröhlichen Kaffeetrinken startete unter der Moderation von Hermann-Josef Bongen und der musikalischen Unterstützung durch DJ Uli Becker das buntgemischte Programm. Die Mäuse und die Bärchen des Tanzcorps Blau Weiß Neye begeisterten mit ihren tollen Tänzen. Ebenso herzlich willkommen war die Tanzgarde KG Baulemann anno pief, die mit Tänzen und einer Büttenrede für Lacher sorgten.

Birgit Schnippering als Bäuerin und Beate Theunissen alias Blonduella ließen regelrechte Lachsalven folgen. Das Programm komplett machte der Auftritt der Narrenzunft Neye mit ihrem Dreigestirn Prinz Lars I. , Bauer René und Jungfrau Gordana. Immer wieder riefen alle zusammen ein dreifaches "Kölle Alaaf " aus und das Publikum dankte allen Akteuren mit stürmischem Applaus.

]]>
news-203 Wed, 19 Feb 2020 10:29:00 +0100 Das HANS HERMANN VOSS-Haus läutet die 5. Jahreszeit ein /aktuelles/news/meldung/das-hans-hermann-voss-haus-laeutet-die-5-jahreszeit-ein.html Ausgelassene Stimmung bei der Karnevalsfeier des HANS HERMANN VOSS-Hauses. Am 12. Februar feierten die Bewohnerinnen und Bewohner des HANS HERMANN VOSS-Hauses gemeinsam mit den Angehörigen eine bunte Karnevalsfeier in der hauseigenen Cafeteria. Durch die tatkräfitge Unterstützung der der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde auch diese Veranstaltung wieder ein voller Erfolg. 

Es wurde viel geschunkelt und nach altbewährten aber auch neuen Karnevalsliedern getanzt. Einen schönen Programmpunkt bildete die Kindertanzgruppe "Die Jecken Kids" aus Kürten, die der Veranstaltung mit ihren Showeinlagen einen schönen Abschluss bereiteten. Für das leibliche Wohl war während der Veranstaltung bestens gesorgt, so dass alle Teilnehmer fröhlich und gut gelaunt auf einen aufregenden Tag zurückblicken konnten.

]]>
news-201 Tue, 11 Feb 2020 12:43:23 +0100 Ein Dankeschön für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer /aktuelles/news/meldung/ein-dankeschoen-fuer-die-ehrenamtlichen-helferinnen-und-helfer.html Ehrenamt ist keine Arbeit, die nicht bezahlt wird, es ist Arbeit, die unbezahlbar ist. Ohne den unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wäre das Leben am Sonnenweg nur halb so bunt.

Immer ein offenes Ohr für ein Gespräch und jedes Anliegen, eine helfende Hand und Hilfestellung in mancher Lage, gut gelaunt und mit Humor geben sie den Bewohnerinnen und Bewohnern ein gutes Gefühl und sind als Unterstützung für sie und den Sozialen Dienst unerlässlich.

Um den Dank und die Anerkennung hierfür zum Ausdruck zu bringen, wurde jetzt ein Neujahrsempfang ausgerichtet. Bei Sekt oder Selters, Kaffee, Kuchen und herzhaften Leckereien war die Gelegenheit gegeben, sich in zwangloser Runde auszutauschen und gemütlich zu plaudern.

]]>
news-199 Mon, 03 Feb 2020 12:23:09 +0100 Schattentheater im DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/schattentheater-im-drk-seniorenzentrum.html Die Künstler des "Theaters der Dämmerung" verzauberten die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrem Auftritt. In der Kapelle des DRK-Seniorenzentrums wurde Ende Januar das Schattentheater "Komm' auf die Schaukel Luise" aufgeführt. Aus Düsseldorf kamen die Künstler vom "Theater der Dämmerung", das mit zwei Darstellern die Liebesgeschichte von Luise und Johannes zeigte, die sich für ein Jahr trennen müssen, sich vorher aber noch das Eheversprechen geben.

Eine Stunde lang wurden die bis zu 55 cm großen beweglichen Scherenschnittfiguren hinter kunstvoll gestalteten Bühnenbildern zum Leben erweckt. Mit bekannten Liedern z.B. von Hans Albers wie "Good Bye Jonny" oder natürlich "Komm auf die Schaukel Luise" wurden die Zuschauer auf eine Zeitreise geschickt.

Begeistert sangen Bewohner, Angehörige und Besucher die alten Lieder mit und bedankten sich nach einem fröhlichen Ende mit einem herzlichen Applaus. Dieser außergewöhnliche Nachmittag wird sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

]]>
news-198 Mon, 27 Jan 2020 13:41:14 +0100 Gedenkfeier /aktuelles/news/meldung/gedenkfeier.html Das HANS HERMANN VOSS-Haus gedenkt der Verstorbenen des vergangenen Jahres. Zu Beginn des neuen Jahres blickte das HANS HERMANN VOSS-Haus noch einmal in der stimmungsvollen Atmosphäre der Kapelle zurück auf das Jahr 2019. Im Rahmen der Gedenkfeier bekamen Angehörige, Bewohnerinnen und Bewohner aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch einmal die Gelegenheit, sich an die Verstorbenen des vergangenen Jahres zu erinnern. 

Nach der Gedenkfeier blieben die Gäste noch eine Weile zusammen, um bei kurzweiligen Gesprächen ihre Erinnerungen an die Verstorbenen auszutauschen.

]]>
news-197 Mon, 27 Jan 2020 13:32:15 +0100 Das erste Musikcafé in 2020 /aktuelles/news/meldung/das-erste-musikcafe-in-2020.html Bewährtes Konzept kommt auch im neuen Jahr sehr gut an. In regelmmäßigen Abständen lädt der Soziale Dienst die Bewohnerinnen und Bewohner des HANS HERMANN VOSS-Hauses zum Musikcafé ein. Bei bekannten Klängen von Schlagern, Walzern und Rockmusik ist die Stimmung stets ausgelassen und fröhlich. So auch diesmal, beim ersten Musikcafé des neuen Jahres: Es wurde viel getanzt, gesungen und geschunkelt.

]]>
news-196 Mon, 20 Jan 2020 09:15:23 +0100 Einladung zum Pflege Speed-Dating /aktuelles/news/meldung/einladung-zum-pflege-speed-dating.html Die AGewiS lädt am Dienstag, den 21. Januar potentielle Azubis zur Infoveranstaltung ein. Nach dem großen Erfolg der Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr lädt die AGewiS (Akadamie für Gesundheitswirtschaft und Senioren) nun zum 2. Pflege-Speed-Dating ein. Die Veranstaltung richtet sich an Schüler und Schulabgänger, die auf der Suche nach einer Ausbildung im Bereich der Pflege sind.

Am 21. Januar präsentieren sich von 16.00-18.00 Uhr verschiedenen Ausbildungsbetriebe - darunter selbstverständlich auch das DRK-Seniorenzentrum - an der Steinmüller Allee 11 in Gummersbach. Interessenten haben hier die Möglichkeit, sich über die Pflegeberufe zu informieren, sich vorzustellen und mit Ausbildungsbetrieben ins Gespräch zu kommen.

Das DRK-Seniorenzentrum freut sich auf viele spannende Begegnungen, gute Gespräche und potentielle Auszubildende.

]]>
news-194 Tue, 14 Jan 2020 12:34:37 +0100 Sternsinger segnen das DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/sternsinger-segnen-das-drk-seniorenzentrum.html C+M+B - Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus Anfang Januar zogen die Sternsinger durch Wipperfürth und machten zur Freude der Bewohnerinnen und Bewohner auch Station im DRK-Seniorenzentrum. Die kleinen Sternsinger besuchten alle Bewohner in den Wohnbereichen oder auch auf den Zimmern, um ihnen ein Lied vorzusingen und den Segen ins Haus zu bringen. Die Bewohnerinnen und Bewohner dankten es mit Schokolade für die Kinder und einer Spende in die Sammeldose, die in diesem Jahr Kindern im Libanon zu Gute kommen soll.

]]>
news-193 Tue, 07 Jan 2020 12:24:00 +0100 Musikcafé zum Jahresabschluss /aktuelles/news/meldung/musikcafe-zum-jahresabschluss.html Die Kapelle im DRK-Seniorenzentrum wurde für kurze Zeit zum Konzerthaus. Zum Jahresabschluss ließen sich die Organisatoren des Musikcafés noch einmal etwas ganz besonderes für die Bewohnerinnen und Bewohner des HANS HERMANN VOSS-Hauses einfallen. Über den Beamer wurde ein klassisches Konzert auf die große Leinwand projiziert, so dass die Kapelle einem kleinen Konzertsaal glich. Die Bewohnerinnen und Bewohner erschienen zahlreich und verfolgten das Konzert gespannt. Zum Rhythmus der Walzerklänge wurde geschunkelt und auch getanzt. 

 

]]>
news-190 Mon, 16 Dec 2019 00:00:00 +0100 Adventfeier im ANTONIE KERSTING-Haus /aktuelles/news/meldung/adventfeier-im-antonie-kersting-haus.html Ausgelassene Stimmung und ein buntes Programm bei der diesjährigen Adventfeier. Alle Jahre wieder...

... feiert das ANTONIE KERSTING-Haus seine stimmungsvolle Adventfeier mit einem buten Programm im Café des DRK-Seniorenzentrums. Bei einem gemütlichen Kaffeetrinken wurde zunächst eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen, die die zahlreichen Teilnehmer auf den weiteren Nachmittag einstimmte. Anschließend folgte ein abwechslungsreiches Programm: Die Gymnastikgruppe führte einen Sitztanz auf, die Wipperfürther Kommunionkinder besuchten die Adventsfeier und fünf Bewohner wagten sich auf die "Bühne" um die Geschichte der Weihnachtsmaus zum Besten zu geben. Hierfür ernteten sie starken Beifall und sorgten für gute Stimmung. Diese wurde durch das Akkordeonorchester von Herrn Neifer direkt aufgegriffen. Lautstark wurden Weihnachtslieder gesungen, die einige Bewohnerinnen und Bewohner sogar zum tanzen animierten.

]]>
news-189 Sat, 30 Nov 2019 10:22:00 +0100 Fleißig, Fleißig /aktuelles/news/meldung/fleissig-fleissig.html Likör, Marmelade, Essig und Öl steht zum Verkauf. Eifrig wurde in den vergangenen Wochen in beiden Häusern gebastelt, eingekocht und zusammengemischt und die fertigen Produkte liebevoll eingepackt. Liköre, Marmeladen sowie Essige, Öle und kleine Basteleien wurden auf den Wohnbereichen sowie in der Werkstatt "Dementi" fertiggestellt.  Denn der Adventsbasar musste bestückt werden und auch auf den Wohnbereichen sollte weihnachtlich geschmückt werden.

Aus terminlichen Gründen wurde in diesem Jahr kein Stand auf dem Adventsmarkt betrieben, aber die Gelegenheit zum Kauf der beliebten Leckereien und handgearbeiteten Gegenstände soll dennoch gegeben sein.

Alle Meisterwerke werden im Eingangsbereich ansprechend präsentiert und können zu den Öffnungszeiten der Verwaltung käuflich erworben werden.

]]>
news-188 Sat, 30 Nov 2019 10:20:00 +0100 Socken im Kühlschrank /aktuelles/news/meldung/socken-im-kuehlschrank.html Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des HANS HERRMANN VOSS-Hauses verbrachten einen gemeinsamen Abend in Gummersbach bei der Aufführung von "Socken im Kühlschrank- Das Dementical". Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des HANS HERRMANN VOSS-Hauses verbrachten einen gemeinsamen Abend in Gummersbach bei der Aufführung von "Socken im Kühlschrank- Das Dementical".

Im Stil eines Musicals werden auf unterhaltsame, berührende und manchmal witzige Art und Weise die vielen Fragen und Schwierigkeiten dargestellt, die sich rund um das Thema Demenz in Gesellschaft und Familie stellen.

Dies ist der Darstellertruppe des Musical-Projekts-Oberberg hervorragend geglückt, das Thema Demenz sei gelungen verpackt, lautete die einhellige Meinung.

Da sich einige der ehrenamtlichen Mitarbeiter auch im persönlichen Umfeld mit der dementiellen Veränderung der eigenen Angehörigen befassen müssen, konnten die ansprechenden Szenen gut nachempfunden werden.

Lobend hervorzuheben sei noch, dass das Stück auch die Gefühle der Betroffenen selbst wiedergibt und somit einiges zum besseren Verständnis leistet.

]]>
news-186 Sun, 10 Nov 2019 10:14:00 +0100 Candle Light Dinner im DRK-Seniorenzentrum /aktuelles/news/meldung/candle-light-dinner-im-drk-seniorenzentrum.html  

Zu einem ganz besonderen Restauranttag waren die Bewohner nebst Angehörigen am 8. November eingeladen. Ab 17.30h hieß es in stimmungsvoller Atmosphäre bei viel Kerzenschein in der vollbesetzten Cafeteria zu tafeln. Nach dem Begrüßungssekt tischte die hauseigene Küche ein Drei-Gang-Menu auf, welches von allen Gästen in den höchsten Tönen gelobt wurde.

]]>
news-187 Thu, 07 Nov 2019 10:17:00 +0100 Laterne, Laterne... Sonne, Mond und Sterne /aktuelles/news/meldung/laterne-laterne-sonne-mond-und-sterne.html Der 6. November stand ganz im Zeichen des Sankt-Martin-Tages. Am Morgen trafen die Kinder des Kindergartens Sonnenkäfer um 10 Uhr im ANTONIE KERSTING-Haus auf dem Wohnbereich "Gaulbach" ein, um hier die Bewohner und Bewohnerinnen mit den einstudierten Martinsliedern zu erfreuen. Als kleines Dankeschön gab es hier Schleckmuscheln.

Weiter ging es in den "Sonnengarten", wo es nach der Aufführung Mandarinen gab. Auch im Wohnbereich "Sonnenweg" wurden die singenden Kinder mit ihren bunten Laternen voller Freude erwartet. Es wurden weitere Schleckmuscheln verteilt, bevor der "Gaulbach" musikalisch unterhalten wurde und die Bewohner und Bewohnerinnen zum Dank Äpfel verteilten.

Auf allen Wohnbereichen war die Freude über die Darbietungen groß. Auch als die Kinder bereits den Heimweg wieder angetreten hatten, hörte man den ein oder anderen weitere Martinslieder singen.

Am Nachmittag desselben Tages wurden die Bewohner und Bewohnerinnen des HANS HERRMANN VOSS-Hauses von einigen Kindern des Don Bosco Kindergartens besucht. Ebenfalls wurden auf allen Wohnbereichen die erlernten Martinslieder vorgetragen und die selbstgebastelten Laternen präsentiert.

Fröhlich wurde gemeinsam gesungen und im Anschluss freuten sich alle über frischgebackene Stutenmänner.

]]>
news-185 Wed, 30 Oct 2019 10:12:00 +0100 Gute Laune beim Musik-Café /aktuelles/news/meldung/gute-laune-beim-musik-cafe.html Den goldenen Oktobertag mit herrlichem Wetter nutzten die Bewohner und Bewohnerinnen des HANS HERRMANN VOSS-Hauses, um auf der Terrasse vor dem Wohnbereich ERIKA das monatliche Musik-Café zu genießen. Die schmissige Musik animierte zum Singen, Tanzen und Schunkeln für einen kurzweiligen Nachmittag.

]]>
news-184 Wed, 30 Oct 2019 09:51:00 +0100 Das Laub fällt von den Bäumen /aktuelles/news/meldung/das-laub-faellt-von-den-baeumen.html Die Bewohner und Bewohnerinnen des HANS HERRMAN VOSS-Hauses feierten ihr diesjähriges Herbstfest, wie auch schon im Vorjahr, in der Kapelle. Die bunten Fenster zauberten eine wundervolle Atmosphäre, der sich kein Feiernder entziehen konnte. An liebevoll herbstlich gedeckten Tischen ließ es sich zunächst bei Kaffee und Kuchen gut tafeln.

Danach wurde zu rheinischen und volkstümlichen Klängen gesungen, geschunkelt und getanzt. Fehlen durfte auch hier nicht das bekannteste aller Herbstgedichte: Theodor Fontanes "Herr Ribbeck von Ribbeck im Havelland". Nach dem Vortrag wurden für die Bewohner und Bewohnerinnen passend dazu leckere Birnen verteilt, die zum Teil direkt verspeist wurden.

]]>
news-183 Mon, 07 Oct 2019 11:32:00 +0200 Gedenkgottesdienst /aktuelles/news/meldung/gedenkgottesdienst.html ANTONIE KERSTING-Haus gedenkt der verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner mit einem stimmungsvollen Gottesdienst. In der Kapelle wurde in einem ökumenischen Gottesdienst der im vergangenen halben Jahr verstorbenen Bewohner und Bewohnerinnen gedacht. Das symbolträchtige Motiv der Feder als Zeichen der Leichtigkeit, alle Beschwernisse hinter sich gelassen zu haben, war grundlegendes Thema des Gottesdienstes. Dies spiegelte sich auch im geschmückten Altar wieder. Viele Angehörige nahmen die Gelegenheit wahr, noch einmal Abschied zu nehmen, in persönlichen Texten wurden die Verstorbenen kurz portraitiert. Anschließend bot sich die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch bei einem kleinen Imbiss, dieses Angebot wurde ebenfalls sehr gern angenommen.

]]>
news-181 Tue, 01 Oct 2019 00:00:00 +0200 HANS HERMANN VOSS-Haus fährt "ins Grüne" /aktuelles/news/meldung/hans-hermann-voss-haus-faehrt-ins-gruene.html Ausflug zum Haus Koppelberg in Wasserfuhr begeisterte die Teilnehmer. Mit großer Spannung erwarteten die Bewohner und Bewohnerinnen des HANS HERRMANN VOSS-Hauses die Fahrt ins Grüne.

Nach kurzer Fahrt war der Zielort erreicht: Haus Koppelberg in Wasserfuhr. Zunächst spazierte man im hauseigenen Park an den Teichen vorbei und genoss die herrliche Anlage. Unter den alten Douglasien wurde kurz verweilt, ehe im Gastraum eine kleine Bergische Kaffeetafel wartete.

Stilecht gab es den Kaffee aus der Dröppelminna, dazu leckere Waffeln mit Milchreis, Kirschen und Sahne. Nach netten Plaudereien und mit vollen Bäuchen wurde zufrieden die Heimfahrt angetreten.

]]>
news-182 Tue, 01 Oct 2019 00:00:00 +0200 Sonntags im Kindergarten /aktuelles/news/meldung/sonntags-im-kindergarten.html Bewohnerinnen und Bewohner besuchen den Kindergarten "Sonnenkäfer" und lassen sich die Einrichtung mitsamt der aktuellen Bauernhof-Ausstellung zeigen. Der verregnete Sonntagnachmittag Ende September war wie geschaffen für den Besuch des Kindergartens "Sonnenkäfer". Die angereisten Bewohner und Bewohnerinnen des ANTONIE KERSTING-Hauses wurden zur Freude aller mit einem Eselsgespann empfangen, die herzliche Begrüßung wurde durch eine gemütliche Kaffeerunde mit leckerer Torte abgerundet.

Der Kirchenmusiker Erik Sirrenberg stimmte, von der Gitarre begleitet, bekannte Herbstlieder an, die von allen Teilnehmern begeistert mitgesungen wurden.

Bei einem Rundgang durch die Einrichtung gab vor allem die Mini-Toilette für die Kleinsten Anlass zum Schmunzeln. Zum aktuellen Thema "Bauernhof" im Kindergarten gab es eine interessante Ausstellung anzuschauen, wobei hier vor allem die verschiedensten Treckermodelle für Staunen sorgten.

Alle waren sich einig: Was für ein gelungener Nachmittag!

]]>
news-179 Mon, 30 Sep 2019 09:48:00 +0200 Traditionelles Herbstfest im ANTONIE KERSTING-Haus /aktuelles/news/meldung/traditionelles-herbstfest-im-antonie-kersting-haus.html Herbstfest am 25. September für die Bewohner und Bewohnerinnen des ANTONIE KERSTING-Hauses erfreute sich abermals großer Beliebtheit. An herbstlich geschmückten Tischen begann der vergnügliche Nachmittag mit Kaffee und Kuchen. Wohlgestärkt konnten die Besucher dann bei Wein, Bier und anderen Kaltgetränken einen Programmpunkt nach dem anderen genießen.

Zunächst wurde das Fontane-Gedicht „Herr Ribbeck von Ribbeck im Havelland“ von einer Bewohnergruppe mit Inbrunst vorgetragen und so mancher fühlte sich an die eigene Schulzeit erinnert, als diese Ballade auswendig gelernt werden musste.

Dann trat die Sitzgymnastikgruppe in Aktion und führte einen beschwingten Sitztanz mit bunten Tüchern auf.
Im Anschluss galt es, den Auftritt der „Schlangenfrau“ zu bewundern. Staunend wurde die artistische Darbietung betrachtet und mit lang anhaltendem Applaus belohnt.

Zum gelungenen Nachmittag trug auch das Akkordeonorchester Kürten bei, das bis zum Ausklang des Festes beliebte Weisen spielten. Es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt, so dass alle Bewohner und Bewohnerinnen ihre helle Freude hatten.

]]>
news-178 Fri, 27 Sep 2019 09:34:00 +0200 3. Bergische Ausbildungsmesse in Wipperfürth /aktuelles/news/meldung/3-bergische-ausbildungsmesse-in-wipperfuerth.html Am 21. September fand die 3. Bergische Ausbildungsmesse in Wipperfürth statt.

Um das Interesse am Pflegeberuf zu wecken, standen wir an diesem Samstagmorgen bereit, um Fragen zu beantworten und die Möglichkeit zu geben, erste Kontakte zu knüpfen.

Zahlreiche Jugendliche nebst ihren Eltern nahmen gerne die Gelegenheit wahr, sich zu informieren.

Es wäre schön, wenn sich aus der Interessentengruppe jemand zur Ausbildung in unserer Einrichtung entscheiden würde, um auch in Zukunft weiterhin eine gute Pflege garantieren zu können.

Offene Stellen in unseren Einrichtungen finden Sie auch hier.

]]>
news-177 Sun, 01 Sep 2019 10:59:00 +0200 Sommerliches Grillvergnügen /aktuelles/news/meldung/sommerliches-grillvergnuegen.html Am 31. August war es wieder soweit: Das alljährliche Grillfest für die Bewohner und Bewohnerinnen des ANTONIE KERSTING- Hauses und des HANS HERRMANN VOSS- Hauses, nebst Angehörigen sowie für die Bewohner und Bewohnerinnen der Wohnungen der EWK- Stiftung, sorgte für kurzweilige Stunden.

Petrus meinte es sehr gut: Bei strahlendem Sonnenschein und fast schon hochsommerlichen Temperaturen ließ sich das Fest, im Schatten von Sonnenschirmen und Pavillons, so richtig genießen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Im Garten des ANTONIE KERSTING-Hauses wurden vom großen Schwenkgrill Würstchen und Koteletts feilgeboten, am HANS HERRMANN VOSS-Haus war der Gasgrill aufgebaut. Dazu gab es verschiedene leckere, hausgemachte Salate aus der Küche, insbesondere der beliebte Kartoffelsalat durfte nicht fehlen, sowie Brot und Kräuterbutter. Die durstigen Kehlen wurden mit kühlen Getränken gelöscht und geschmiert.

Wie im Vorjahr lud Thorsten Eichler zum Mitsingen bekannter kölscher Lieder ein. Das Angebot wurde nur zu gern angenommen, die Gäste sangen aus vollem Halse mit, schunkelten und tanzten zu den dargebrachten Stücken. Dank der auch zu späterer Stunde noch sehr milden Witterung, verweilten die Bewohner und Bewohnerinnen mit Angehörigen und Gästen bis zum Ende des Festes am Abend in geselliger Runde.

]]>
news-173 Wed, 10 Jul 2019 13:19:54 +0200 Einer Seefahrt froh Gelingen… /aktuelles/news/meldung/einer-seefahrt-froh-gelingen.html Am 25. Juni machten sich zwei Reisebusse auf den Weg.

Der Tour, organisiert vom Aktionsbündnis Wipperfürth, schlossen sich Bewohner und Bewohnerinnen beider Häuser an. Trotz hochsommerlicher Temperaturen ließen sie es sich nicht nehmen, unterstützt von Angehörigen und Mitarbeitern des Sozialen Dienstes, an der alljährlichen Rheinschifffahrt teilzunehmen.

Am Anleger in Bonn angekommen, wartete bereits ein Schiff. Man schipperte zunächst rheinaufwärts, am Petersberg und Drachenfels vorbei, durch die wunderschöne Landschaft.

Die muntere Truppe ließ sich die frische Brise um die Nasen wehen und genoss die luftige Fahrt. Wer wollte, konnte eine kesse Sohle aufs Parkett legen oder einfach der Livemusik an Bord lauschen. 

Bei kühlen Getränken und leckerer Verpflegung ließ es sich bestens aushalten.

Nach glücklicher Rückkehr waren sich alle einig: Das war ein wunderschöner Tag auf dem Rhein!

]]>
news-174 Sun, 02 Jun 2019 13:41:00 +0200 Auf nach Bengelshagen /aktuelles/news/meldung/auf-nach-bengelshagen.html Am 1. Juni machte sich gegen 13.00 Uhr eine Reisetruppe des HANS HERRMANN VOSS-Hauses auf den Weg nach Bengelshagen, denn dort fand wieder der bekannte und beliebte Hoftrödel statt.

Nach guter Fahrt angekommen, ließen alle zunächst die Atmosphäre und das Hoftreiben auf sich wirken.

In einer Scheune saß man anschließend bei Kaffee und Kuchen zusammen. Der Geruch von Würstchen und Reibekuchen zog durch die Luft und weckte den Appetit bei einigen der Ausflügler, so war für jeden Geschmack etwas dabei.

In Kleingruppen wurde durch die Trödelhalle geschlendert und so manches „Schnäppchen“ gemacht.

Auch das Wetter spielte mit und die Sonne lachte mit den Besuchern um die Wette.

Es war ein rundum gelungener Tag,  nicht zuletzt dank der Hilfe und Unterstützung von Angehörigen und Ehrenamtler/innen.

]]>
news-172 Sat, 01 Jun 2019 13:07:00 +0200 Klangschalen-Fortbildung /aktuelles/news/meldung/klangschalen-fortbildung.html An einer Fortbildung zum Thema „ Klangschalen zur individuellen Begleitung in der Seniorenarbeit“ nahmen im Mai fünf Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter teil. Kursleiterin Theresia Binder vermittelte an vier Nachmittagen alles Wissenswerte rund um die Klangschale.

Die Klangmassage wird zur Entspannung angewandt. Speziell gefertigte Klangschalen verschiedener Grundfrequenz und unterschiedlicher Größen werden auf den bekleideten Körper aufgesetzt und angeschlagen oder direkt über den Körper gehalten, ohne ihn zu berühren. Auf diese Weise überträgt sich der Schall des erzeugten Tons auf den Körper. Dies wird als Vibration im Körper wahrgenommen und wirkt beruhigend.

Dies spürten die Ausbildungswilligen auch im Selbstversuch. Sie sind nun gut gerüstet für die praktische Anwendung des Erlernten, zugute kommen wird das den Bewohnern beider Häuser. Nachfolgend ein erster, kurzer Erfahrungsbericht einer Kursteilnehmerin:

„Als ich mein Ansinnen – bepackt mit den Klangschalen - im Wohnbereich äußerte, wurde ich zunächst belächelt und  Bewohner wie auch Kollegen waren etwas skeptisch. Mit einer kleinen Erklärung und meiner Begeisterung konnte ich jedoch die Neugier wecken und zwei männliche Bewohner ließen sich auf eine erste Anwendung ein. Beide empfanden diese als sehr wohltuend und entspannend und wünschten anschließend eine Wiederholung.“

]]>